MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
74 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
88 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
102 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
116 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
130 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
137 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
151 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
158 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
172 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
200 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
207 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
221 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
235 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
256 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
270 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
278 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
284 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
298 Tagen
Details anzeigen:

Comeback am Sachsenring: Morbidelli erhält Starterlaubnis

geteilte inhalte
kommentare
Comeback am Sachsenring: Morbidelli erhält Starterlaubnis
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
12.07.2018, 18:32

Zwei Wochen nach seiner Handverletzung kehrt Franco Morbidelli in die MotoGP zurück. Die Streckencharakteristik des Sachsenrings ein Mitgrund für frühes Comeback.

Franco Morbidelli, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Franco Morbidelli, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Franco Morbidelli, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Franco Morbidelli, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS

Franco Morbidelli (Marc-VDS-Honda) hat am Donnerstag von den Ärzten die Starterlaubnis erhalten. Der Italiener darf auf dem Sachsenring wieder auf sein MotoGP-Bike steigen. Vor knapp zwei Wochen war Morbidelli in Assen im dritten Freien Training schwer gestürzt. Dabei hatte er sich den dritten Mittelhandknochen der linken Hand gebrochen. Auch aufgrund starker Schmerzen konnte der amtierende Moto2-Weltmeister nicht an der TT in den Niederlanden teilnehmen.

Es wurde aber keine Operation durchgeführt. "Alles ist soweit gut", gibt Morbidelli Auskunft. "Der Bruch heilt sehr gut. Deswegen bin ich hier und will fahren. Der Sachsenring führt gegen den Uhrzeigersinn. Aber vor allem hat mich die Tatsache ermutigt, dass man lange in Schräglage fährt und es nicht viele Richtungswechsel gibt."

Am Freitag wird der 23-Jährige in den ersten Trainings auf der Strecke sehen, ob und wie stark seine Hand bei der Belastung schmerzt. "Wenn es Austin oder Assen gewesen wäre, wäre es nicht so einfach gewesen. Aber für diese Strecke hoffe ich und bin zuversichtlich, dass die Situation besser ist", so Morbidelli. Im Idealfall will er an seinen Aufwärtstrend anknüpfen, den er bis zum Trainingssturz in den Niederlanden gezeigt hat.

"Es wird sehr, sehr schwer, aber eigentlich läuft es bei uns recht gut. Ich möchte mit meiner Crew weiterarbeiten. Selbst wenn ich nicht super schnell bin, macht es mit diesem Bike viel Spaß. Ich wollte nicht zu Hause auf der Couch bleiben." In der Weltmeisterschaft ist Morbidelli nach acht MotoGP-Rennen der beste Rookie. Er hat einen Punkt Vorsprung auf Hafizh Syahrin (Tech-3-Yamaha).

Nächster Artikel
Trotz WM-Rückstand glaubt Dovizioso: "Sind stärker als 2017"

Vorheriger Artikel

Trotz WM-Rückstand glaubt Dovizioso: "Sind stärker als 2017"

Nächster Artikel

Dani Pedrosa: MotoGP-Kollegen zollen nach Rücktritt Respekt

Dani Pedrosa: MotoGP-Kollegen zollen nach Rücktritt Respekt
Kommentare laden