Doviziosos Vertragspoker: Ducati erwartet "schwierige" Gespräche

geteilte inhalte
kommentare
Doviziosos Vertragspoker: Ducati erwartet
Maria Reyer
Autor: Maria Reyer
06.01.2018, 17:07

Andrea Dovizioso erhofft sich einen lukrativeren Ducati-Vertrag nach 2018 - Die Italiener wollen Lorenzo und Dovizioso halten - Gespräche beginnen nach Sepang-Test

Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team

In der MotoGP-Saison 2018 wird es nicht nur auf der Rennstrecke heiß hergehen. Auch die Gerüchteküche dürfte besonders in diesem Jahr angeheizt werden, denn die Verträge der Toppiloten, wie Marc Marquez oder Valentino Rossi, laufen Ende 2018 aus. Auch Vizeweltmeister Andrea Dovizioso will mit Ducati verhandeln. Der Italiener konnte sich im Vorjahr gegen den Besserverdiener Jorge Lorenzo durchsetzen, nun wünscht auch er sich eine Gehaltserhöhung.

Ducati schwebt eine langfristige Bindung von Lorenzo und Dovizioso vor. Während der Spanier in seinem zweiten Jahr in Rot endlich den ersten Sieg mit Ducati holen will, kündigte "Desmodovi" unlängst an, 2018 wieder um den Titel kämpfen zu wollen. Während Lorenzo der aktuell bestbezahlteste MotoGP-Pilot ist (kolportierte 12 bis 14 Millionen Euro Jahresgehalt), möchte auch Dovizioso schnellstmöglich nachbessern. "Natürlich würden wir gerne beide bestätigen, aber unser Budget ist nicht unbegrenzt. Wir können nicht das gesamte Geld für einen Zweck ausgeben", erklärt Ducati-Manager Paolo Ciabatti gegenüber 'Corriere dello Sport'.

"Wir verstehen, dass Dovizioso ein Angebot erwartet, dass seinen letzten Resultaten entspricht." Immerhin konnte "Dovi" 2017 seine bislang beste MotoGP-Saison absolvieren - sechs Siege und acht Podestplätze. Allerdings betont der Teammanager auch, dass Dovizioso diese Vizeweltmeisterschaft nicht nur aufgrund seiner "außerordentlichen Form" und "persönlichen Reife" gewinnen konnte, sondern auch mit Hilfe einer konkurrenzfähigen Maschine. "Große Errungenschaften werden nicht per Zufall gewonnen!"

Dennoch werden die Vertragsverhandlungen mit Dovizioso bald beginnen. "Er erwartet ein Angebot, wie es auch die anderen Toppiloten erhalten würden. Das werden schwierige Verhandlungen werden. Wir werden über wirtschaftliche und technische Garantien sprechen. Nach dem Sepang-Test Ende des Monats werden wir die Gespräche beginnen."

Nächster MotoGP Artikel

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Andrea Dovizioso
Teams Ducati Team
Autor Maria Reyer
Artikelsorte News