Dritter MotoGP-Titel für Marc Marquez? "Noch mindestens zwei Rennen gewinnen"

Marc Marquez will sich im Kampf um den MotoGP-Titel 2016 nicht auf zweite Plätze verlassen, obwohl diese ihm für die dritte WM-Krone genügen würden.

Honda-Werkspilot Marc Marquez geht mit 43 Punkten Vorsprung auf Jorge Lorenzo (Yamaha) und 59 Punkten Vorsprung auf Lorenzos Teamkollegen Valentino Rossi in den Grand Prix von Tschechien am Sonntag in Brno.

Angesichts dieses Vorsprungs würde es Marquez genügen, bei jedem der verbleibenden acht Saisonrennen auf Platz zwei ins Ziel zu kommen, um seinen dritten MotoGP-Titel nach 2013 und 2014 einzufahren.

Doch Marquez, der in dieser Saison überaus konstant auftritt und bei jedem der bisherigen zehn Rennen gepunktet hat, will sich nicht auf zweite Plätze verlassen. "Natürlich wird die Konstanz wichtig sein, aber an der Spitze, auf dem Podium", so der WM-Spitzenreiter, als er am Donnerstag in Brno auf seine Strategie im Titelkampf angesprochen wurde.

Angesichts des Tempos der beiden Yamaha-Piloten Lorenzo und Rossi, die laut Marquez "voll angreifen werden"; hat sich der Honda-Pilot selbst zum Ziel gesetzt: "Ich muss noch mindestens zwei Rennen gewinnen."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Tschechien
Rennstrecke Brno Circuit
Fahrer Valentino Rossi , Jorge Lorenzo , Marc Marquez
Artikelsorte News
Tags honda, lorenzo, marquez, motogp, rossi, titelkampf, wm-kampf, yamaha