Ducati von Rossis Aussagen über die Yamaha verwundert

geteilte inhalte
kommentare
Ducati von Rossis Aussagen über die Yamaha verwundert
21.08.2018, 11:28

Laut Valentino Rossi sind Honda und Ducati momentan einen Schritt voraus – Doch bei Ducati möchte man die Konkurrenz von Yamaha noch nicht abschreiben

Der private Test in Misano bestätigte, dass Ducati momentan gut in Form ist. Yamaha kämpfte auf der Paradestrecke unweit von Rimini erneut mit Problemen. Auf Jorge Lorenzos inoffizielle Bestzeit verloren Valentino Rossi und Maverick Vinales deutlich mehr als eine Sekunde.

"Das Tempo, das Lorenzo und Dovi beim Test demonstriert haben, war gut. Gleichzeitig war es interessant für uns, denn es ist eine Strecke, die nie zu unseren Favoriten zählte", kommentiert Ducati-Teammanager Davide Tardozzi im Gespräch mit 'GPOne'. "Natürlich war Marquez nicht dabei. Er ist die Referenz. Aber Yamaha war hier. Es ist definitiv ein positives Zeichen, vor ihnen zu liegen."

Ducati ist beim Thema Yamaha vorsichtig. Obwohl die erfolgsverwöhnten Japaner seit mehr als einem Jahr ohne Sieg sind, schreibt Tardozzi das Team nicht ab: "Ich denke, es ist ein Fehler, Yamaha zu unterschätzen oder zu behaupten, sie wären nicht gut gerüstet."

Rossi kritisierte Yamaha zuletzt immer schärfer für die ausbleibenden Entwicklungsschritte. Der Italiener machte deutlich, dass Yamaha momentan hinter Honda und Ducati zurückliegt, die mit ihren Testteams besser organisiert sind. "Ich glaube nicht, dass die anderen Teams weniger haben als wir. Rossis Aussagen verwundern mich. Vor einem Jahr meinten alle, dass die Yamaha die Benchmark ist. Es ist merkwürdig, das jetzt anders zu sehen. Ich kann Rossi verstehen, aber ich gehe nicht davon aus, dass es lange dauern wird, bis er wieder an der Spitze sein wird", bemerkt Tardozzi.

Durch den Sieg in Spielberg schob sich Jorge Lorenzo auf Platz drei der Fahrerwertung. Andrea Dovizioso ist WM-Vierter. Kann Ducati noch vom WM-Titel träumen? "Träume sind die Basis des Lebens. Wenn man keine Träume hat, dann fehlt etwas. Wir wissen, mit wem wir es zu tun haben. Unser Ziel ist es, die Saison als Vizeweltmeister zu beenden und den Herstellertitel anzustreben", so Tardozzi.

Nächster MotoGP Artikel
Petrucci offenbart: "Große Befriedigung", Rossi zu besiegen

Previous article

Petrucci offenbart: "Große Befriedigung", Rossi zu besiegen

Next article

KTM: Loris Baz als Ersatz für Pol Espargaro im Gespräch

KTM: Loris Baz als Ersatz für Pol Espargaro im Gespräch
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Valentino Rossi Shop Now
Artikelsorte News