MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
44 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
58 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
72 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
86 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
100 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
114 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
128 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
135 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
149 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
156 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
170 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
198 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
205 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
219 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
233 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
254 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
268 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
276 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
282 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
296 Tagen
Details anzeigen:

Fix: Alex Rins bleibt bis 2020 bei Suzuki

geteilte inhalte
kommentare
Fix: Alex Rins bleibt bis 2020 bei Suzuki
Autor:
17.05.2018, 08:09

Suzuki sichert sich die Dienste von Alex Rins, der zwei weitere Jahre für die Japaner fahren wird – Wer wird der Teamkollege des jungen Spaniers?

Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
Alex Rins, Team Suzuki MotoGP

Alex Rins hat sich festgelegt, wie es nach der laufenden MotoGP-Saison weitergeht. Der 22-jährige Spanier wird auch in den beiden kommenden Jahren für das Suzuki-Werksteam antreten. Zwischen den Rennwochenenden in Jerez und Le Mans einigte sich Rins mit seinem Arbeitgeber auf einen neuen Zweijahres-Vertrag. Auch 2019 und 2020 wird er die GSX-RR pilotieren.

In der Saison 2017 debütierte Rins in der MotoGP und erlebte eine Saison mit Höhen und Tiefen. Zu Beginn wurde Rins durch mehrere Verletzungen zurückgeworfen, doch im finalen Saisondrittel setzte sich der Moto2-Vizeweltmeister von 2015 gut in Szene. Er beendete seine Rookie-Saison als WM-16. mit 59 WM-Punkten. In der laufenden Saison stieg Rins erstmals aufs MotoGP-Podium. Beim zweiten Saisonrennen in Argentinien wurde der Suzuki-Pilot Dritter.

"Als ich noch in der Moto2 fuhr, wollte ich in die MotoGP aufsteigen. Es war immer das Suzuki-Projekt, das am besten und am interessantesten für mich war. Ich erlebte eine schwierige Debütsaison", spielt er die Verletzungen im Winter und zu Saisonbeginn an. "Wir konnten das Blatt aber wenden, indem wir geduldig blieben, hart und konstant arbeiteten. Und in diesem Jahr schafften wir es schlussendlich aufs Podium."

Offen ist, wer in der kommenden Saison die zweite Werks-Suzuki pilotieren wird. Andrea Iannone fand zuletzt zu alter Stärke und stand in Austin und in Jerez auf dem Podium. Der ehemalige Ducati-Werkspilot ist aktuell WM-Vierter. Behält Iannone seinen Platz im Team oder kommt Jorge Lorenzo, der bei Ducati nicht die hohen Erwartungen erfüllt und im Schatten von Andrea Dovizioso steht?

Nächster Artikel
Poncharal über Tech-3-KTM: "Ich mag die Herausforderung"

Vorheriger Artikel

Poncharal über Tech-3-KTM: "Ich mag die Herausforderung"

Nächster Artikel

Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Le Mans

Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Le Mans
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Alejandro Álex Rins Navarro
Autor Sebastian Fränzschky