MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
9 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
16 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
29 Tagen
R
Spielberg 1
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
36 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
44 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
64 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
72 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
79 Tagen
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
93 Tagen
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
100 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
107 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
121 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
128 Tagen
Details anzeigen:

Grand Prix von Malaysia: Zeitplan Motorrad beim Schweizer Fernsehen

geteilte inhalte
kommentare
Grand Prix von Malaysia: Zeitplan Motorrad beim Schweizer Fernsehen
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
30.10.2018, 08:00

Das Schweizer Fernsehen überträgt die Motorrad rennen auf SRF 2 aus Sepang Circuit.

Thomas Luthi, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Thomas Luthi, Estrella Galicia 0,0 Marc VDS
Dominique Aegerter, Kiefer Racing
Dominique Aegerter, Kiefer Racing
Jesko Raffin, SAG Team
Jesko Raffin, SAG Team
Isaac Vinales, Forward Racing Team
Isaac Vinales, Forward Racing Team
Stefano Manzi, Forward Racing
Stefano Manzi, Forward Racing

Die Schweizer Fans können die Motorrad-Weltmeisterschaft 2018 dank SRF live zu Hause verfolgen.

In der Deutschschweiz werden die Rennen der Moto2-Klasse und der MotoGP in der Regel live übertragen.

Am Sonntag, 4. November, steht der Grosse Preis von Malaysia aus Sepang Circuit.

Die Liveübertragung der Moto 2 und MotoGP auf SRF2 mit Kommentar von Claude Jaggi beginnt mit dem Vorbericht um 06:05 Uhr und dauert bis 09:00 Uhr.

Sonntag, 4. November:
GP von Malaysia, Moto 2 Rennen live: (SRF 2, 06:05-07:30 Uhr); MotoGP Rennen live: (SRF 2, 07:30-09:00 Uhr); Moto 2 und MotoGP Rennen Teilaufzeichnung (SRF 2, 14:10-15:00 Uhr)

 
Nächster Artikel
Fotostrecke: Thomas Lüthi im Grand Prix von Australien

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Thomas Lüthi im Grand Prix von Australien

Nächster Artikel

Warum Jack Miller beim Heimspiel nicht auf Jorge Lorenzos Werks-Ducati saß

Warum Jack Miller beim Heimspiel nicht auf Jorge Lorenzos Werks-Ducati saß
Kommentare laden