Hayden zum Unfall mit Miller: "Ich werde ihm nicht gleich in die Arme fallen"

geteilte inhalte
kommentare
Hayden zum Unfall mit Miller:
Autor: André Wiegold
24.10.2016, 15:19

Nicky Hayden musste das Rennen in Australien nach einem Unfall mit Jack Miller aufgeben. Miller beendete das Rennen hingegen auf Platz 10.

Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team; Stefan Bradl, Aprilia Racing Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team
Nicky Hayden, Repsol Honda Team

"Miller kam und entschuldigte sich", sagte Hayden. "Im Rennen kann so etwas passieren. Ich werde ihn nicht gleich in die Arme fallen. Es ist einfach geschehen."

"Ich habe ihn nicht gesehen. In dieser Kurve hört oder fühlt man seine Kontrahenten. Erst als ich fiel, sah ich ihn."

"Jack wollte mich schlagen wie sich die Ducati-Piloten gegenseitig besiegen wollten. Es gab einige Manöver und Austausch von Gummi. Jedoch war darunter keine zu harte Aktion."

"Ich habe wirklich gedacht, den Kampf um Platz 7 gewinnen zu können. Meine Reifen waren wirklich sehr gut. Ich war bereit, in den letzten Runden zu kämpfen."

Jack Miller entschuldigt sich für den Kontakt

Jack Miller beschrieb die Situation: "Ich habe mein Bike unter ihm platziert. Ich bin mir nicht sicher ob er mich gesehen hat, denn er lenkte einfach ein."

Bildergalerie: Nicky Hayden in Australien

"Er stand nicht mehr auf. Ich entschuldige mich für den Kontakt, aber so ist es im Rennen manchmal einfach."

Mit Informationen von Andrew van Leuween

Nächster MotoGP Artikel
Jorge Lorenzo: "Ich hatte von Beginn an keinen Grip"

Vorheriger Artikel

Jorge Lorenzo: "Ich hatte von Beginn an keinen Grip"

Nächster Artikel

Kolumne von Randy Mamola: Aufwachen, Jorge Lorenzo!

Kolumne von Randy Mamola: Aufwachen, Jorge Lorenzo!
Kommentare laden