MotoGP
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Le Mans

geteilte inhalte
kommentare
Historie, Wetter, Zeitplan: Alle Infos zur MotoGP in Le Mans
Autor:
16.05.2019, 10:26

Der Grand Prix von Frankreich ist ein Klassiker der Motorrad-WM - Historie, Statistik, Wettervorschau und Zeitplan für das fünfte MotoGP-Wochenende 2019

Das fünfte Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft 2019 findet an diesem Wochenende in Frankreich statt. Schauplatz ist der Bugatti-Circuit in Le Mans. Zum 20. Mal hintereinander wird auf dieser kürzeren Variante des berühmten Kurses für das 24 Stunden Rennen der Automobile gefahren. Dieser Abschnitt wurde Mitte der 1960er-Jahre gebaut und ist 4,2 Kilometer lang.

Mittlerweile hat sich Le Mans auch für die MotoGP zu einem Klassiker entwickelt. Der erste Grand Prix wurde auf dieser Strecke 1969 ausgetragen und in der 500er-Klasse von Giacomo Agostini (MV Agusta) gewonnen. Insgesamt gab es schon 32 Motorrad-Grands-Prix in Le Mans, inklusive dem "Vitesse du Mans" im Jahr 1991. Das war das einzige Jahr, in dem Frankreich neben Le Castellet ein zweites Rennen hatte.

Große Begeisterung um Zarco und Quartararo

Der Grand Prix von Frankreich fand neben Le Mans auch dreizehnmal in Le Castellet statt. Dazu wurde in der Vergangenheit auch in Clermont-Ferrand (10), Nogaro (2), Reims (2), Rouen (2), Albi (1) und Magny-Cours (1) gefahren. Zum ersten Mal war Frankreich im Jahr 1951 mit Albi Teil des WM-Kalenders. Die 500er-Klasse wurde damals vom Italiener Alfredo Milani mit einer Gilera gewonnen.

In den vergangenen Jahren sind die Zuschauerzahlen in Le Mans stetig gestiegen. Auslöser dafür ist die Begeisterung rund um Johann Zarco. 2017 stand er als Zweiter auf dem Podium. Das war das beste Ergebnis eines Franzosen in Le Mans seit Raymond Roche 1985 Zweiter war und Christian Sarron 1987 als Dritter auf dem Podium gestanden hat.

Fabio Quartararo

Mit Fabio Quartararo haben die Franzosen ein neues, junges Talent

Foto: LAT

Mit Fabio Quartararo haben die Franzosen einen neuen Helden, dem die rund 100.000 Fans am Rennsonntag die Daumen drücken können. Auf einen Sieger in der Königsklasse auf heimischem Boden muss die "Grande Nation" schon sehr lange warten, nämlich seit 1954. Damals gewann Pierre Monneret in Reims. 2012 konnte Louis Rossi das Moto3-Rennen in Le Mans gewinnen.

Ducati hat noch nie in Le Mans gewonnen

Die erfolgreichste Marke auf dem Bugatti-Circuit ist in der Königsklasse Honda mit 14 Siegen. Yamaha kommt auf zehn Triumphe und Suzuki auf fünf. Unvergessen ist der Regensieg von Chris Vermeulen im Jahr 2007. Das war der erste Sieg in der MotoGP-Ära für Suzuki. Bis heute folgten nur zwei weitere Siege. Ducati hat in Le Mans noch nie gewonnen.

 

Geschichte schreiben könnte an diesem Wochenende Marc Marquez, wenn er seinen Vorjahressieg wiederholt. Gewinnt er auch an diesem Sonntag, dann wäre es der 300. Sieg für Honda in der Königsklasse. Zweiter in dieser ewigen Bestenliste ist Yamaha mit 227 Siegen. Der Fahrer mit den meisten Triumphen in Le Mans ist Jorge Lorenzo. Fünfmal gewann er in der MotoGP und einmal in der 250er-Klasse.

Es droht ein nasses Wochenende

Ein großer Faktor ist in Le Mans immer das Wetter. Von den 17 MotoGP-Rennen seit 2002 starteten neun im Nassen oder es begann im Laufe des Rennens zu regnen. In folgenden Jahren wurde komplett im Trockenen gefahren: 2004, 2010, 2011, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018. Für die kommenden Tage sieht die Wettervorhersage wechselhafte Bedingungen vor.

Der Freitag wird größtenteils bewölkt über die Bühne gehen, wobei die Regenwahrscheinlichkeit am Nachmittag auf 50 Prozent klettert. Für den Qualifyingtag sind immer wieder Regenschauer vorhergesagt. Mit 16 Grad Celsius wird es auch relativ kühl sein. Dieser Trend setzt sich auch am Sonntag fort. Gegen Mittag beträgt die Regenwahrscheinlichkeit ebenfalls um die 50 Prozent.

Der Zeitplan für Le Mans (in MESZ):

Freitag, 17. Mai 2019

Uhrzeit (MESZ) Klasse Session
09:00 - 09:40 Uhr Moto3 1. Freies Training
09:55 - 10:40 Uhr MotoGP 1. Freies Training
10:55 - 11:35 Uhr Moto2 1. Freies Training
13:15 - 13:55 Uhr Moto3 2. Freies Training
14:10 - 14:55 Uhr MotoGP 2. Freies Training
15:10 - 15:50 Uhr Moto2 2. Freies Training

Samstag, 18. Mai 2019

Uhrzeit (MESZ) Klasse Session
09:00 - 09:40 Uhr Moto3 3. Freies Training
09:55 - 10:40 Uhr MotoGP 3. Freies Training
10:55 - 11:35 Uhr Moto2 3. Freies Training
12:35 - 12:50 Uhr Moto3 Qualifying Q1
13:00 - 13:15 Uhr Moto3 Qualifying Q2
13:30 - 14:00 Uhr MotoGP 4. Freies Training
14:10 - 14:25 Uhr MotoGP Qualifying Q1
14:35 - 14:50 Uhr MotoGP Qualifying Q2
15:05 - 15:20 Uhr Moto2 Qualifying Q1
15:30 - 15:45 Uhr Moto2 Qualifying Q2

Sonntag, 19. Mai 2019

Uhrzeit (MESZ) Klasse Session
08:40 - 09:00 Uhr Moto3 Warm-up
09:10 - 09:30 Uhr Moto2 Warm-up
09:40 - 10:00 Uhr MotoGP Warm-up
11:00 Uhr Moto3 Rennen über 22 Runden
12:20 Uhr Moto2 Rennen über 25 Runden
14:00 Uhr MotoGP Rennen über 27 Runden

Mit Bildmaterial von Ducati.

Nächster Artikel
Marquez: "Ich lernte viel von Valentino und lerne noch immer von ihm"

Vorheriger Artikel

Marquez: "Ich lernte viel von Valentino und lerne noch immer von ihm"

Nächster Artikel

Privattest in Mugello: Pedrosa erstmals nach Operation wieder auf der KTM

Privattest in Mugello: Pedrosa erstmals nach Operation wieder auf der KTM
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Le Mans
Autor Gerald Dirnbeck