MotoGP
R
Jerez 1
17 Juli
-
19 Juli
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
7 Tagen
R
Brünn
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
20 Tagen
R
Spielberg 1
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
27 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
35 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
55 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
63 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
70 Tagen
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
84 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
91 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
98 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
112 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
119 Tagen
Details anzeigen:

Honda-Rookies: Wen sehen Marquez und Pedrosa vorn?

geteilte inhalte
kommentare
Honda-Rookies: Wen sehen Marquez und Pedrosa vorn?
Autor:
Co-Autor: Scherazade Mulia Saraswati
20.02.2018, 12:41

Mit drei Rookies in zwei Honda-Kundenteams setzt der Hersteller auf neue Talente - So bewertet das Werksduo Marc Marquez und Dani Pedrosa die Form der Neuzugänge

Honda schickt mit Takaaki Nakagami, Franco Morbidelli und Tom Lüthi gleich drei Rookies in die MotoGP-Saison 2018. Sie alle pilotieren Kundenmaschinen des japanischen Herstellers. Nakagami sitzt bei LCR-Honda im Sattel. Morbidelli und Lüthi sind neue Teamkollegen bei Marc-VDS-Honda. Bei den jüngsten Tests in Sepang und Buriram erhielt man einen ersten Eindruck davon, wie das Kräfteverhältnis zwischen den Neuzugängen aussieht.

Nakagami beeindruckte dabei mit der besten Pace. In Buriram fehlten dem Japaner sogar nur 0,675 Sekunden auf die Bestzeit von Markenkollege Pedrosa. Wiederholt wurde Nakagami damit bester Rookie. Sein Ziel für die erste Saison in der Königsklasse ist klar: Er will Johann Zarco (Tech-3-Yamaha) beerben und "Rookie des Jahres" werden. Bei der Präsentation des Honda-Werksteams in Jakarta wurden auch Pedrosa und Marquez nach ihrer Einschätzung gefragt.

Takaaki Nakagami, Team LCR Honda
Takaaki Nakagami, Team LCR Honda

Foto Gold and Goose / LAT Images

"Ich glaube an Nakagami. Er ist wirklich schnell", urteilt der Weltmeister, von dem Nakagami in Buriram bereits lernen durfte. Der LCR-Honda-Pilot verriet, wie der Marquez auf seiner schnellster Runde folgten und ihn studieren konnte. "Es war natürlich schwierig, denn er ist eine 29.9 gefahren und ich eine 30.9. Er war also eine Sekunde schneller als ich. Es ist sehr beeindruckend, ihn mit seinem Fahrstil zu beobachten", schwärmt Nakagami.

Ob er seine starke Form auch in den Rennen umsetzen können wird, bleibt abzuwarten. Honda-Werkspilot Pedrosa hält sich mit Prognosen noch zurück: "Das ist schwer zu sagen. Im Moment haben wir noch nicht genug gesehen, um zu beurteilen, wer schneller sein wird. Das Jahr ist sehr lang. Ich kann nicht nicht wirklich beurteilen, welcher der Rookies wie schnell oder langsam entwickeln wird. Aber vielleicht Morbidelli."

Nächster Artikel
Honda-Motor: Letzte Zweifel beim Katar-Test ausräumen

Vorheriger Artikel

Honda-Motor: Letzte Zweifel beim Katar-Test ausräumen

Nächster Artikel

Honda RC213V (2018): Technische Daten im Detail

Honda RC213V (2018): Technische Daten im Detail
Kommentare laden