Jorge Lorenzo: Duell mit Karel Abraham endet bei der Rennleitung

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Lorenzo: Duell mit Karel Abraham endet bei der Rennleitung
Autor:
Co-Autor: Federico Faturos
01.04.2019, 08:09

Ungewohnter Gegner für Jorge Lorenzo: Beim Argentinien-Grand-Prix duelliert sich der Spanier mit Karel Abraham und ärgert sich über das Verhalten des Tschechen

Nachdem Jorge Lorenzo beim Start des Argentinien-Grand-Prix in Termas de Rio Hondo aus Versehen den Pit-Limiter aktiviert hatte, musste der Honda-Werkspilot eine Aufholjagd starten (was Lorenzo im Rennen erlebte). Nachdem er Aprilia-Pilot Andrea Iannone und Tech-3-KTM-Pilot Hafizh Syahrin passiert hatte, sah er die Ducati von Karel Abraham vor sich. Der Tscheche machte es Lorenzo nicht ganz so einfach.

Fotostrecke
Liste

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
1/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
2/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
3/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
4/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
5/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
6/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team

Jorge Lorenzo, Repsol Honda Team
7/7

Foto: : Gold and Goose / LAT Images

"Wir kämpften zu diesem Zeitpunkt in Kurve 7 um den 20. Platz", bemerkt Lorenzo und schildert den Vorfall: "Er zog nach innen, obwohl er eindeutig wusste, dass ich dort bin. In der Kurve zuvor lag ich vor ihm. Er war innen und ich fuhr eine etwas weitere Linie, weil Zarco und ich glaube Oliveira vor mir hatte."

Weiterlesen:

"Um sie nicht zu berühren fuhr ich eine weitere Linie und er überholte mich, als ob wir in der letzten Runde um den Sieg kämpfen", ärgert sich Lorenzo. "Er fuhr sehr aggressiv und ich kam beinahe zu Sturz. Ich verhinderte den Sturz, doch das hat keine Bedeutung. Ich ging zur Rennleitung, weil ich der Meinung bin, dass sein Manöver sinnlos war."

Abraham konnte das Rennen ohnehin nicht beenden. Nach 14 Runden war der Grand Prix für den 29-Jährigen aus dem tschechischen Brünn vorbei. In Kurve 1 landete der Avintia-Pilot im Kiesbett.

Mit Bildmaterial von LAT.

 
Nächster Artikel
Jorge Lorenzo: Griffgummi verloren und beim Start den Pit-Limiter gedrückt

Vorheriger Artikel

Jorge Lorenzo: Griffgummi verloren und beim Start den Pit-Limiter gedrückt

Nächster Artikel

Suzuki in Argentinien: Alex Rins zeigt Aufholjagd wie Valentino Rossi in Katar

Suzuki in Argentinien: Alex Rins zeigt Aufholjagd wie Valentino Rossi in Katar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Termas de Rio Hondo
Autor Sebastian Fränzschky
Hier verpasst Du keine wichtige News