MotoGP
28 Juni
-
30 Juni
Event beendet
05 Juli
-
07 Juli
Event beendet
02 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
09 Aug.
-
11 Aug.
Event beendet
23 Aug.
-
25 Aug.
1. Training in
4 Tagen
13 Sept.
-
15 Sept.
1. Training in
25 Tagen
20 Sept.
-
22 Sept.
1. Training in
32 Tagen
04 Okt.
-
06 Okt.
1. Training in
46 Tagen
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
60 Tagen
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
67 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
74 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
88 Tagen
Details anzeigen:

Jorge Lorenzo: „Ich habe kein Problem mit Valentino Rossi“

geteilte inhalte
kommentare
Jorge Lorenzo: „Ich habe kein Problem mit Valentino Rossi“
Autor:
02.12.2015, 15:36

MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo will nichts von teaminterner Missstimmung bei Yamaha wissen, sofern sein Teamkollege Valentino Rossi den ersten Schritt macht.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
1. und Weltmeister 2015: Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

„Ich habe kein Problem mit Valentino Rossi“, sagte Lorenzo bei einem PR-Auftritt in Indien. „Wenn er auf mich zukommen und reden will, dann rede ich gern mit ihm. Aber es liegt an ihm.“

Einen gewissen Groll kann der Spanier allerdings nicht verhehlen: „Vor dem Malaysia-Rennen hatten wir Fahrer eine gute Beziehung zueinander. Doch dann meinte Rossi, dass mir Marquez zum Titelgewinn verhelfen wolle. Das hat er immer wieder betont.“

„Deshalb“, so MotoGP-Weltmeister Lorenzo, wurde ich in den sozialen Netzwerken massiv attackiert, vor allem von italienischen Fans.“

Dass er 2016 erneut an der Seite von Rossi für Yamaha fahren werde, störe ihn aber nicht im Geringsten, erklärt Lorenzo. „Valentino ist ein großartiger Teamkollege, denn er spornt mich zu immer besseren Leistungen an. Das hebt das Wettbewerbsniveau beträchtlich.“

Nächster Artikel
KTM-Testfahrer Mika Kallio hofft auf MotoGP-Comeback

Vorheriger Artikel

KTM-Testfahrer Mika Kallio hofft auf MotoGP-Comeback

Nächster Artikel

MotoGP für Kawasaki zu teuer

MotoGP für Kawasaki zu teuer
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News