MotoGP
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

"Kann noch viel besser machen": Dovizioso startet dritte Titeljagd

geteilte inhalte
kommentare
"Kann noch viel besser machen": Dovizioso startet dritte Titeljagd
Autor:
07.03.2019, 16:41

Andrea Dovizioso geht entspannt in das erste MotoGP-Wochenende der Saison - Im Vergleich zum Vorjahr will der Ducati-Star in dieser Saison einiges besser machen

Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso zählt beim MotoGP-Saisonauftakt in Katar zum Kreis der Favoriten. Der 5,4 Kilometer lange Losail-Kurs passt zur Desmosedici. Dovizioso war in den vergangenen Jahren beim Nachtrennen immer stark. 2015, 2016 und 2017 wurde er nur knapp besiegt und belegte zweite Plätze. 2018 konnte "Desmo Dovi" Marc Marquez in Schach halten und den Sieg feiern. Gewinnt der Italiener am Sonntag und startet damit zum dritten Mal seine Jagd nach dem Weltmeistertitel?

Um im Herbst eine realistische Titelchance zu haben, darf Dovizioso nicht die Fehler des Vorjahres wiederholen. "Ich kann noch viel besser machen", sagt er deshalb. Stürze in Le Mans und Barcelona kosteten 2018 entscheidende WM-Punkte. "Es war ein seltsames Jahr für Ducati und mich", blickt Dovizioso zurück. "Ich machte Fehler und es gab einige schlechte Strecken." Dafür war die Performance auf traditionell schwierigen Ducati-Strecken, wie Jerez oder Phillip Island, deutlich besser.

Andrea Dovizioso, Marc Marquez

wie gewohnt präsentiert sich Andrea Dovizioso im Vorfeld abwartend

Den abschließenden Wintertest in Katar beendete Dovizioso nur an der 15. Stelle des Gesamtergebnisses. Deshalb war dieses Resultat insgesamt gesehen wenig aussagekräftig. "Ein seltsamer Test, die Bedingungen waren jeden Tag anders", meint der Italiener. "Es ist schwierig zu analysieren und genau zu verstehen, wie das Level der Konkurrenz ist. Es sieht so aus, als wäre hier nach drei Testtagen jeder recht schnell."

"Diese Saison kann etwas anders werden. Auf dem Papier sieht es danach aus, dass sich jeder beim Test verbessert hat. Ich kann aber nicht beurteilen, ob das an den Motorrädern oder den Fahrern liegt." Und ist Dovizioso mit seiner Ducati der Favorit? "In der Vergangenheit war Katar eine gute Strecke für uns. Ich denke, wir können konkurrenzfähig sein, aber der Test hat das nicht gezeigt", gibt sich Dovizioso gewohnt zurückhaltend. Er weiß aber: "Das Rennwochenende ist anders als ein Test."

"Ich mache mir keine Sorgen", betont der Routinier. "Wir müssen im Laufe des Wochenendes gut arbeiten, denn die Bedingungen können sich verändern. Es hängt auch davon ab, wie stark und von welcher Richtung der Wind bläst. Ich glaube, dass wir zuversichtlich in die neue Saison gehen können. Jedes Jahr erzählt eine eigene Geschichte. Ich weiß nicht, was ich erwarten kann." 2017 gewann Dovizioso sechs Rennen, im Vorjahr waren es "nur noch" vier Siege. In beiden Jahren wurde er Vizeweltmeister.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Honda-Teamduell im Fokus: Marquez und Lorenzo in Katar mit Fragezeichen

Vorheriger Artikel

Honda-Teamduell im Fokus: Marquez und Lorenzo in Katar mit Fragezeichen

Nächster Artikel

Suzuki-Pilot Alex Rins: Habe keinen WM-Druck

Suzuki-Pilot Alex Rins: Habe keinen WM-Druck
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail
Autor Gerald Dirnbeck