MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
8 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
21 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
35 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
49 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
63 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
77 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
91 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
98 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
112 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
119 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
133 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
161 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
168 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
182 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
196 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
217 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
231 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
239 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
245 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
259 Tagen
Details anzeigen:

KTM: Mika Kallios Verletzung besorgt Pol Espargaro

geteilte inhalte
kommentare
KTM: Mika Kallios Verletzung besorgt Pol Espargaro
Autor:
18.07.2018, 06:40

Die Entwicklung bei KTM hängt maßgeblich von Testpilot Mika Kallio ab – Dass sich der Finne auf dem Sachsenring verletzt hat, bereitet Pol Espargaro große Sorgen

Mika Kallio, Red Bull KTM Factory Racing
Mika Kallio, Red Bull KTM Factory Racing
Mika Kallio, Red Bull KTM Factory Racing

KTM-Testpilot Mika Kallio hatte auch beim Wildcard-Start auf dem Sachsenring kein Glück. Der Finne stürzte im Freien Training in Kurve 8 und musste das Wochenende vorzeitig beenden. Kallio wird auf Grund der zugezogenen Knieverletzung wochenlang ausfallen. Bei KTM stört das den Testablauf enorm. Stammpilot Pol Espargaro befürchtet, dass die Entwicklung für 2019 ins Stocken kommt.

"Im Moment ist die Situation nicht einfach. Wir befinden uns an einem sehr kritischen Zeitpunkt, an dem wir sehr vorsichtig sein müssen, welche Änderungen wir vornehmen", warnt Espargaro. "Wir sind sehr nah an der Spitze dran. Jede noch so kleine Änderung kann große Probleme kreieren. Ich erinnere an Suzuki im Vorjahr."

"Vermutlich geht nun alles langsamer vonstatten. Sicher ist aber, dass ich zusätzliche Arbeit vor mir habe, doch ich versuche, das hinzubekommen", kommentiert der Spanier, der fordert, dass sich KTM einen ähnlich starken Testfahrer suchen muss.

"Am wichtigsten ist es, einen wirklich guten Fahrer dafür zu finden, denn es geht um eine große Änderung. Es ist keine kleine Veränderung. Der Fahrer muss richtig gut sein. Man muss ihn einen Tag lang mit dem alten Motorrad fahren lassen. Erst danach kann man ihm die neue Maschine geben und muss hoffen, dass er das fühlt, was wir auf der Strecke fühlen", so Espargaro.

Nächster Artikel
Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz

Vorheriger Artikel

Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz

Nächster Artikel

Stefan Bradl gesteht: "Ich hatte meine Zweifel"

Stefan Bradl gesteht: "Ich hatte meine Zweifel"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Pol Espargaró Villà , Mika Kallio
Autor Sebastian Fränzschky