KTM nimmt in Österreich wieder die Produktion von Motorrädern auf

Schritt für Schritt nimmt KTM in den österreichischen Standorten wieder die Motorradproduktion auf - Für rund 3.800 Mitarbeiter endet die Kurzarbeit Ende Mai

KTM nimmt in Österreich wieder die Produktion von Motorrädern auf

In Österreich werden schrittweise die Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie gelockert. Ab 2. Mai durften alle Geschäfte öffnen. Seit dem 4. Mai dürfen die ersten Schüler wieder ihre Schulen betreten und ab 15. Mai werden Gastronomiebetriebe wieder Gäste begrüßen dürfen.

Schritt für Schritt kehrt in der Alpenrepublik wieder Normalität ein, weil die Corona-Infektionen seit zwei Wochen rückläufig sind. Auch bei KTM in Oberösterreich wird die Produktion wieder Schritt für Schritt anlaufen.

Mit 11. Mai wird KTM die Motorradproduktion in mehreren Schritten wieder aufnehmen. Geplant ist, dass der Vollbetrieb unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen bis zum 18. April umgesetzt werden kann.

Mit Ende Mai wird die Kurzarbeit für die rund 3.800 Mitarbeiter an allen österreichischen Standorten zu Ende sein.

Mit Bildmaterial von KTM.

geteilte inhalte
kommentare
Tito Rabat ohne Ducati-Vertrag: Ist der Avintia-Fahrer deshalb im Nachteil?

Vorheriger Artikel

Tito Rabat ohne Ducati-Vertrag: Ist der Avintia-Fahrer deshalb im Nachteil?

Nächster Artikel

Jorge Lorenzo stärkt Andrea Iannone den Rücken: "Kein absichtlicher Fehler"

Jorge Lorenzo stärkt Andrea Iannone den Rücken: "Kein absichtlicher Fehler"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Gerald Dirnbeck