MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
17 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
30 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
44 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
58 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
72 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
86 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
100 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
107 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
121 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
128 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
142 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
170 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
177 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
191 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
205 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
226 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
240 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
248 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
254 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
268 Tagen
Details anzeigen:

Luca Cadalora: Mit dem richtigen Bike kann Rossi noch gewinnen

geteilte inhalte
kommentare
Luca Cadalora: Mit dem richtigen Bike kann Rossi noch gewinnen
Autor:
15.09.2018, 09:30

Riding-Coach Luca Cadalora glaubt, dass Valentino Rossi auch mit 39 Jahren noch schnell genug für Siege ist - Der "Doctor" braucht allerdings das richtige Material

Seit mehr als einem Jahr ist Valentino Rossi in der MotoGP mittlerweile sieglos. Zuletzt triumphierte der "Doctor" im Juni 2017 in Assen. Ex-Weltmeister Luca Cadalora, der Rossi seit 2016 als Riding-Coach unterstützt, ist der Meinung, dass diese "Durststrecke" aber nicht auf den Rekordchampion selbst zurückzuführen ist. "Wir alle im Team müssen versuchen, ihm das bestmögliche Motorrad zu geben", erklärt er gegenüber 'MotoGP.com'.

"Wenn wir ihm das Motorrad geben, das er braucht, dann bin ich mir sicher, dass er auch gewinnen kann", so Cadalora über den mittlerweile 39-jährigen Altmeister. Cadalora ist davon überzeugt, dass Rossi trotz seines hohen Alters noch das Zeug hat, Rennen zu gewinnen - das richtige Material vorausgesetzt. Und auch einen zehnten WM-Titel des Italieners möchte er nicht kategorisch ausschließen.

Weiterlesen:

Doch Cadalora ist sich bewusst, dass Yamaha dazu erst einmal die bestehenden Probleme in den Griff kriegen muss. Er erklärt: "Wir müssen anfangen, Rennen zu gewinnen - denn wenn man eine Meisterschaft gewinnen möchte, dann ist das unabdingbar. Außerdem ist es das Beste, was man an einem Rennwochenende erreichen kann. Es ist toll, auf dem Podium zu sein - aber Gewinnen ist noch einmal etwas Anderes."

Cadalora weiß, wovon er spricht. Zwischen 1984 und 2000 ging er selbst 17 Jahre in der Motorrad-Weltmeisterschaft an den Start. In diesem Zeitraum gewann er klassenübergreifend 34 Rennen, wurde 1986 Weltmeister in der 125er- und 1991 und 1992 zweimal in Folge Champion in der 250er-Klasse.

 
Nächster Artikel
MotoGP-Debüt: Jordi Torres vertritt Tito Rabat in Aragon

Vorheriger Artikel

MotoGP-Debüt: Jordi Torres vertritt Tito Rabat in Aragon

Nächster Artikel

Scott Redding schließt mit MotoGP ab: "Meine Zeit ist vorbei"

Scott Redding schließt mit MotoGP ab: "Meine Zeit ist vorbei"
Kommentare laden