MotoGP
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Marc Marquez auf dem Sachsenring der Favorit: Folgt der siebte Sieg in Folge?

geteilte inhalte
kommentare
Marc Marquez auf dem Sachsenring der Favorit: Folgt der siebte Sieg in Folge?
Autor:
02.07.2019, 11:31

Seit seinem MotoGP-Debüt ist Marc Marquez auf dem Sachsenring ungeschlagen - Der Spanier reist als Favorit an, warnt aber davor, was in Austin passiert ist

Der Sachsenring zählt zu den Paradestrecken von Marc Marquez. Seit seinem MotoGP-Debüt in der Saison 2013 dominierte Marquez in Hohenstein-Ernstthal das Geschehen. Sechs Mal Pole-Position und sechs Siege sind die eindrucksvolle Bilanz des MotoGP-Weltmeisters. Und auch in der Moto2 und bei den 125ern war Marquez auf dem Sachsenring siegreich.

Fotostrecke: Alle MotoGP-Sieger auf dem Sachsenring seit 1998:

Fotostrecke
Liste

1998: Mick Doohan, Honda NSR500

1998: Mick Doohan, Honda NSR500
1/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

1998: 1. Mick Doohan, 2. Max Biaggi, 3. Alex Criville

1998: 1. Mick Doohan, 2. Max Biaggi, 3. Alex Criville
2/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

1999: Kenny Roberts Jr., Suzuki RGV500

1999: Kenny Roberts Jr., Suzuki RGV500
3/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

1999: 1. Kenny Roberts Jr., 2. Alex Criville, 3. Norick Abe

1999: 1. Kenny Roberts Jr., 2. Alex Criville, 3. Norick Abe
4/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2000: Alex Barros, Honda NSR500

2000: Alex Barros, Honda NSR500
5/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2000: 1. Alex Barros, 2. Valentino Rossi, 3. Kenny Roberts Jr.

2000: 1. Alex Barros, 2. Valentino Rossi, 3. Kenny Roberts Jr.
6/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2001: Max Biaggi, Yamaha YZR500

2001: Max Biaggi, Yamaha YZR500
7/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2001: 1. Max Biaggi, 2. Carlos Checa, 3. Shinya Nakano

2001: 1. Max Biaggi, 2. Carlos Checa, 3. Shinya Nakano
8/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2002: Valentino Rossi, Honda RC211V

2002: Valentino Rossi, Honda RC211V
9/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2002: 1. Valentino Rossi, 2. Max Biaggi, 3. Tohru Ukawa

2002: 1. Valentino Rossi, 2. Max Biaggi, 3. Tohru Ukawa
10/42

Foto: : Repsol Media

2003: Sete Gibernau, Honda RC211V

2003: Sete Gibernau, Honda RC211V
11/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2003: 1. Sete Gibernau, 2. Valentino Rossi, 3. Troy Bayliss

2003: 1. Sete Gibernau, 2. Valentino Rossi, 3. Troy Bayliss
12/42

Foto: : Richard Sloop

2004: Max Biaggi, Honda RC211V

2004: Max Biaggi, Honda RC211V
13/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2004: 1. Max Biaggi, 2. Alex Barros, 3. Nicky Hayden

2004: 1. Max Biaggi, 2. Alex Barros, 3. Nicky Hayden
14/42

Foto: : Repsol Media

2005: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1

2005: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1
15/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2005: 1. Valentino Rossi, 2. Sete Gibernau, 3. Nicky Hayden

2005: 1. Valentino Rossi, 2. Sete Gibernau, 3. Nicky Hayden
16/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2006: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1

2006: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1
17/42

Foto: : Camel Media Service

2006: 1. Valentino Rossi, 2. Marco Melandri, 3. Nicky Hayden

2006: 1. Valentino Rossi, 2. Marco Melandri, 3. Nicky Hayden
18/42

Foto: : Team Gresini

2007: Dani Pedrosa, Honda RC212V

2007: Dani Pedrosa, Honda RC212V
19/42

Foto: : Repsol Media

2007: 1. Dani Pedrosa, 2. Loris Capirossi, 3. Nicky Hayden

2007: 1. Dani Pedrosa, 2. Loris Capirossi, 3. Nicky Hayden
20/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2008: Casey Stoner, Ducati Desmosedici GP8

2008: Casey Stoner, Ducati Desmosedici GP8
21/42

Foto: : Ducati Corse

2008: 1. Casey Stoner, 2. Valentino Rossi, 3. Chris Vermeulen

2008: 1. Casey Stoner, 2. Valentino Rossi, 3. Chris Vermeulen
22/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2009: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1

2009: Valentino Rossi, Yamaha YZR-M1
23/42

Foto: : XPB Images

2009: 1. Valentino Rossi, 2. Jorge Lorenzo, 3. Dani Pedrosa

2009: 1. Valentino Rossi, 2. Jorge Lorenzo, 3. Dani Pedrosa
24/42

Foto: : XPB Images

2010: Dani Pedrosa, Honda RC212V

2010: Dani Pedrosa, Honda RC212V
25/42

Foto: : Honda

2010: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Casey Stoner

2010: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Casey Stoner
26/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2011: Dani Pedrosa, Honda RC212V

2011: Dani Pedrosa, Honda RC212V
27/42

Foto: : Repsol Media

2011: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Casey Stoner

2011: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Casey Stoner
28/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2012: Dani Pedrosa, Honda RC213V

2012: Dani Pedrosa, Honda RC213V
29/42

Foto: : Repsol Media

2012: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Andrea Dovizioso

2012: 1. Dani Pedrosa, 2. Jorge Lorenzo, 3. Andrea Dovizioso
30/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2013: Marc Marquez, Honda RC213V

2013: Marc Marquez, Honda RC213V
31/42

Foto: : Bridgestone Corporation

2013: 1. Marc Marquez, 2. Cal Crutchlow, 3. Valentino Rossi

2013: 1. Marc Marquez, 2. Cal Crutchlow, 3. Valentino Rossi
32/42

Foto: : Repsol Media

2014: Marc Marquez, Honda RC213V

2014: Marc Marquez, Honda RC213V
33/42

Foto: : Repsol Media

2014: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Jorge Lorenzo

2014: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Jorge Lorenzo
34/42

Foto: : Repsol Media

2015: Marc Marquez, Honda RC213V

2015: Marc Marquez, Honda RC213V
35/42

Foto: : Repsol Media

2015: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Valentino Rossi

2015: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Valentino Rossi
36/42

Foto: : Repsol Media

2016: Marc Marquez, Honda RC213V

2016: Marc Marquez, Honda RC213V
37/42

Foto: : Honda Racing

2016: 1. Marc Marquez, 2. Cal Crutchlow, 3. Andrea Dovizioso

2016: 1. Marc Marquez, 2. Cal Crutchlow, 3. Andrea Dovizioso
38/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2017: Marc Marquez, Honda RC213V

2017: Marc Marquez, Honda RC213V
39/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2017: 1. Marc Marquez, 2. Jonas Folger, 3. Dani Pedrosa

2017: 1. Marc Marquez, 2. Jonas Folger, 3. Dani Pedrosa
40/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2018: Marc Marquez, Honda RC213V

2018: Marc Marquez, Honda RC213V
41/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

2018: 1. Marc Marquez, 2. Valentino Rossi, 3. Maverick Vinales

2018: 1. Marc Marquez, 2. Valentino Rossi, 3. Maverick Vinales
42/42

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Der Titelverteidiger reist nach Platz zwei in Assen gut gelaunt nach Sachsen. "Es ist das erste Rennen ohne Pause. Ich freue mich darauf. Wir hatten in Assen ein gutes Wochenende und ich bin motiviert, weil jetzt eine meiner Lieblingsstrecken bevorsteht", bemerkt die Nummer 93.

"Natürlich bedeuten die Ergebnisse der Vergangenheit nicht viel, wenn wir am Freitag neu loslegen. Wir müssen hart arbeiten, um uns an der Spitze zu behaupten. Jeder meint, dass ich der Favorit bin, weil ich in den vergangenen Jahren gewinnen konnte. Doch in diesem Sport ist es unberechenbar", warnt Marquez.

Der Honda-Werkspilot erinnert an den Grand Prix in Austin, bei dem er ebenfalls als klarer Favorit ins Rennen ging: "Alle sagten in Austin das gleiche und ich stürzte. Wir gehen das Wochenende wie jedes andere Rennen an."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Offiziell bestätigt: Stefan Bradl ersetzt Jorge Lorenzo auf dem Sachsenring

Vorheriger Artikel

Offiziell bestätigt: Stefan Bradl ersetzt Jorge Lorenzo auf dem Sachsenring

Nächster Artikel

MotoGP, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Deutschland in der Schweiz

MotoGP, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Deutschland in der Schweiz
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Sebastian Fränzschky