Marc Marquez: "Im Sport kann man sich nie sicher sein"

geteilte inhalte
kommentare
Marc Marquez: "Im Sport kann man sich nie sicher sein"
Autor:
18.05.2019, 07:12

Sieben WM-Titel in neun Jahren: Marc Marquez schreibt die Geschichte des Motorradsports um, ist sich aber bewusst, dass sich das Blatt schnell wenden kann

Marc Marquez hat in den vergangenen neuneinhalb Jahren 72 Grand-Prix-Siege und sieben WM-Titel eingefahren. Aktuell ist Marquez auf Kurs zum achten Titel und könnte bereits 2020 mit Valentino Rossi gleichziehen. Da Marquez erst 26 Jahre alt ist, hat er noch viel Zeit, die Statistiken umzuschreiben. Doch Rekorde sind nicht das, was Marquez antreibt.

"Meine Karriere verlief bisher sehr gut. Seit 2010 habe ich nur zwei Meisterschaften verloren - eine gegen Stefan (Bradl) in der Moto2 und eine weitere in der MotoGP an Jorge (Lorenzo). Es waren unglaubliche Jahre. Ich denke aber nicht über Rekorde nach", gesteht Marquez im Rahmen eines PR-Events in Leipzig.

"Ich denke nur an die Meisterschaft, weil das der richtige Weg ist, um sich zu konzentrieren. Mein Ziel ist es, in jedem Rennen um den Sieg und in jedem Jahr um die Meisterschaft zu kämpfen. Das hält einen gut in Form", bemerkt Marquez. "Es ist gut für die Stimmung und die Motivation."

"Im Sport kann man sich nie sicher sein, wie man beim Spiel Liverpool gegen Barcelona sah. Wir konnten es auch vor einem Monat in Austin sehen. Alle meinten, ich gewinne, doch dann stürzte ich. Im Sport weiß man nie und das mag ich. Das Schönste am Sport ist aber die Leidenschaft", so der Spanier.

Mit Bildmaterial von Red Bull Contentpool.

Nächster Artikel
Neue KTM-Teile zeigen Wirkung: Pol Espargaro starker Siebter

Vorheriger Artikel

Neue KTM-Teile zeigen Wirkung: Pol Espargaro starker Siebter

Nächster Artikel

LIVE MotoGP: GP von Frankreich, Freies Training 3

LIVE MotoGP: GP von Frankreich, Freies Training 3
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Sebastian Fränzschky
Hier verpasst Du keine wichtige News