Marquez über 100 MotoGP-Rennen: Das war mein größter Fehler

geteilte inhalte
kommentare
Marquez über 100 MotoGP-Rennen: Das war mein größter Fehler
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
08.08.2018, 08:42

Marc Marquez erinnert sich an seine ersten 100 Rennen in der MotoGP zurück und verrät, was seiner Meinung nach sein größter Fehler in diesem Zeitraum war

3. Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team

In Brünn absolvierte Marc Marquez am Sonntag im Alter von 25 Jahren bereits sein 100. Rennen in der MotoGP. Anlässlich dieses Jubiläums wurde der Spanier unter anderem nach seinem bisher größten Fehler in der Königsklasse gefragt. Die Wahl fällt dabei auf das Jahr 2015 - seine bis heute einzige MotoGP-Saison, in der Marquez am Ende nicht den WM-Titel gewinnen konnte.

"Der größte Fehler war vielleicht der erste Teil der Saison 2015", sagt Marquez und erinnert: "In Mugello und Montmelo stürzte ich zweimal in Folge und verlor alle Chancen auf den Titel. Es war ein Fehler, denn alle sagten zu mir: 'Sei vorsichtig, Punkte sind wichtig.' Aber ich hatte gerade zwei Titel in Serie gewonnen und ging in jedem Rennen 'All-in'. Entweder gewann ich oder ich stürzte."

"Ich gewann in diesem Jahr viele Rennen, aber ich machte auch viele Fehler", erinnert sich Marquez. Fünf Siegen standen in jener Saison sechs Ausfälle gegenüber - zu viel, um im WM-Kampf mitzumischen. Der Rückstand auf Weltmeister Jorge Lorenzo betrug am Ende des Jahres 88 Zähler. Marquez, der in fünf MotoGP-Jahren viermal den Titel gewinnen konnte, betont allerdings, aus der Saison 2015 gelernt zu haben.

"Manchmal ist es wichtig, den Leuten um einen herum zuzuhören", zeigt sich der amtierende Weltmeister geläutert und erklärt: "Ich habe daraus vieles gelernt und meine Strategie anschließend geändert." Zum Vergleich: Seit dem Ende der Saison 2015 schrieb Marquez insgesamt nur noch sechs "Nuller" - so viel wie im Jahr 2015 alleine. Aktuell führt der Spanier die WM 2018 komfortabel mit 49 Zählern Vorsprung vor Valentino Rossi an.

Nächster MotoGP Artikel
Tom Lüthi: Schlechter Topspeed und komplizierte Vorderreifen

Previous article

Tom Lüthi: Schlechter Topspeed und komplizierte Vorderreifen

Next article

Kurze Sommerpause: MotoGP-Kalender aktuell ein "Desaster"

Kurze Sommerpause: MotoGP-Kalender aktuell ein "Desaster"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Marc Marquez Shop Now
Autor Ruben Zimmermann
Artikelsorte News