MotoGP 2017 auf Phillip Island: Aleix Espargaro: Historischer Tag für Aprilia!

Der Spanier Aleix Espargaro landete am Freitag in Australien auf Platz 1 der Tageskombination der MotoGP-Klasse. Es war das beste Trocken-Ergebnis für Aprilia in der Königsklasse.

"Ja, ich bin happy", grinst Aleix Espargaro am Freitagnachmittag auf Phillip Island in Australien. Der Spanier pilotierte die Aprilia RS-GP in 1:29,225 Minuten auf den ersten Tagesrang der MotoGP-Klasse.

Espargaro landete damit fünf Tausendstelsekunden vor Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez auf der Repsol-Honda.

"Für Aprilia ist das ein richtig guter Tag, ein historischer Tag!" - Aleix Espargaro

"Das fühlt sich großartig an, ein toller erster Tag", fährt er fort. "Ich denke, für Aprilia ist das ein richtig guter Tag, ein historischer Tag! Dieses Jahr haben wir wichtige Dinge für Aprilia gemacht und ich bin super-super stolz, dass ich in dieses Projekt involviert bin."

"Es ist meine erste Saison mit Aprilia, aber wir arbeiten sehr gut. Hart und gut."

Dabei bestätigt der 28-Jährige, dass er weder mit dem Motorrad vollends zufrieden ist, noch sich richtig wohl gefühlt habe. "Ich habe mich nicht einmal stark gefühlt, in Aragon habe ich mich viel stärker und besser gefühlt", sagt er. "Hier habe ich eine richtig gute Runde zusammenbekommen und kam bei schwierigen Bedingungen auf Platz 1, das ist fantastisch."

"Aber wir können uns noch weiter verbessern, ich hätte gern vorn etwas mehr Stabilität im Motorrad. Der Asphalt ist echt schwierig."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Phillip Island
Unterveranstaltung Training, Freitag
Rennstrecke Phillip Island Grand Prix Circuit
Fahrer Aleix Espargaro
Teams Aprilia Racing Team
Artikelsorte News
Tags australien, freitag, motogp, motorrad-weltmeisterschaft, phillip island, training