MotoGP 2018: Für diese Fahrer interessiert sich Aprilia besonders

Motorrad-Hersteller Aprilia hat ein Auge auf Alvaro Bautista und Danilo Petrucci geworfen. Mit beiden Piloten wurden bereits Gespräche für die MotoGP-Saison 2018 geführt.

Für das kommende Jahr hat Aprilia mit Aleix Espargaro und Sam Lowes zwar bereits 2 Fahrer unter Vertrag, doch speziell Lowes steht nach einem enttäuschenden Beginn in der MotoGP-Saison 2017 enorm unter Druck – und könnte am Jahresende abgelöst werden.

Aprilia-Sportchef Romano Albesiano bestätigte unlängst ganz offen, dass er und sein Team sich aktiv umschauen.

Und Bautista macht keinen Hehl aus dem Interesse der italienischen Marke: "Mein Manager spricht mit ihnen. Doch für uns hat Priorität, mit Aspar zu verhandeln. Ich fühle mich konkurrenzfähig mit diesem Bike und diesem Team. Aber ja, es gab eine Anfrage von Aprilia."

Die Verlockung sei durchaus vorhanden, meint der Spanier. "Es ist immer etwas sehr Positives, mit einem Werksteam zu arbeiten. Im Augenblick ist aber noch nicht klar, wohin die Reise gehen wird", sagt Bautista. "Das Wichtige ist jedoch, diverse Optionen zu haben."

Petrucci bestätigt ebenfalls Kontakt zu Aprilia. "Mein Manager kümmert sich darum", erklärt er. "Wir sprechen mit Ducati [über einen Verbleib bei Pramac] und mit Aprilia."

Der Italiener wolle sich aber erst einmal mit der MotoGP-Saison 2017 befassen und sich "auf dieses Jahr" konzentrieren. "Bringen wir erst einmal die nächsten beiden Rennen hinter uns. In der Sommerpause schauen wir dann, was für Angebote auf dem Tisch liegen", sagt Petrucci.

Mit Informationen von Oriol Puigdemont

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Alvaro Bautista , Danilo Petrucci , Sam Lowes
Teams Aprilia Racing Team
Artikelsorte News
Tags aprilia, ducati, motogp, motogp 2018, motorrad, motorrad-wm