MotoGP
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Warmup in
06 Stunden
:
46 Minuten
:
33 Sekunden
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
5 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
12 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
26 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP 2019: Monster wird neuer Yamaha-Titelsponsor

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2019: Monster wird neuer Yamaha-Titelsponsor
Autor:
17.07.2018, 09:29

Monster statt Movistar: Die Werks-Yamahas von Valentino Rossi und Maverick Vinales bekommen für die MotoGP-Saison 2019 eine neue Lackierung

2. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
2. Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

Das Yamaha-Werksteam hat pünktlich zum Start der Sommerpause verkündet, für die MotoGP-Saison 2019 einen neuen Titelsponsor an Land gezogen zu haben. Movistar beendet am Saisonende die Zusammenarbeit und macht Platz für Monster. Laut einer Mitteilung soll es sich um einen "mehrjährigen Vertrag" handeln.

Der Energydrink-Riese Monster ist bereits seit der Saison 2013 ein offizieller Partner des Yamaha-Werksteams. Zudem standen Valentino Rossi und Maverick Vinales bereits vor dem neuen Deal bei Monster unter Vertrag. Die markanten Logos des US-Unternehmens werden ab 2019 noch mehr Präsenz erhalten. Zudem werden auch die Motorräder in der MotoAmerica, dem Suzuka-Langstreckenrennen und in diversen Offroad-Meisterschaften die Monster-Logos tragen.

"Wir sind erfreut, eine Einigung mit Monster als neuem Titelsponsor für unser MotoGP-Werksteam erzielt zu haben", kommentiert Yamaha-Rennleiter Lin Jarvis die Meldung. "Die neue Partnerschaft verschafft Monster eine noch größere Präsenz in der MotoGP – der Königsklasse des Motorrad-Rennsports."

Nächster Artikel
Andrea Dovizioso schaut besorgt in Richtung Yamaha

Vorheriger Artikel

Andrea Dovizioso schaut besorgt in Richtung Yamaha

Nächster Artikel

Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz

Avintia 2019: Abraham in der Favoritenrolle für Simeons Platz
Kommentare laden