MotoGP
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
62 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
69 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
97 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
112 Tagen
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
119 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
146 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
161 Tagen
20 Nov.
-
22 Nov.
Nächster Event in
168 Tagen
27 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
175 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP 2021: KTM will Pol Espargaro und Brad Binder halten

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP 2021: KTM will Pol Espargaro und Brad Binder halten
Autor:
Co-Autor: Oriol Puigdemont
14.05.2020, 11:48

KTM plant, die Verträge der Werkspiloten noch vor dem Start der MotoGP-Saison 2020 im Juli zu verlängern - Pit Beirer gesteht, dass es keinen Plan B zu Pol Espargaro gibt

KTM plant, die Verträge der Werkspiloten noch vor dem geplanten Saisonstart im Juli zu verlängern. Das hat Motorsportchef Pit Beirer im Gespräch mit 'Motorsport.com' klar gestellt. Pol Espargaro ist seit dem Beginn des RC16-Projekts die KTM-Sperrspitze. Brad Binder debütiert 2020 in der MotoGP und zählt zu den größten Talenten.

"Es ist ein unpassender Moment, um die Fahrer auszutauschen, weil es noch keine Rennen gab. Niemand kann die Entwicklung eines Fahrers beurteilen. Gleichzeitig können wir nicht zu viel erwarten. Wir verhandeln im Moment und das Ziel ist es, die bestehenden Verträge zu verlängern", erklärt Beirer.

Pol Espargaro wird momentan auch mit anderen Herstellern in Verbindung gebracht. Der Spanier ist für KTM besonders wichtig. Seit 2017 fährt der ehemalige Moto2-Weltmeister für KTM und holte 2018 beim verregneten MotoGP-Saisonfinale die bisher einzige Podestplatzierung. Doch KTM ist nicht der einzige Hersteller, der sich für die Dienste des Spaniers interessiert.

"Es ist normal, dass es andere Optionen gibt. Doch ich bin sehr optimistisch, dass wir die Fahrer halten können", kommentiert Beirer. Und was ist, wenn sich Espargaro zu einem Wechsel entscheidet? Hat KTM einen Notfallplan?

Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso wurde zuletzt immer öfter mit KTM in Verbindung gebracht

Foto: LAT

"Ein Ersatz für Pol? Wenn man mit Plan A Erfolg haben möchte, dann darf man keine Energie für Plan B verschwenden. Ich konzentriere mich darauf, dass wir mit unseren jetzigen vier Fahrern weitermachen. In diesen Zeiten muss die Familie zusammenhalten", so Beirer.

Eine Verpflichtung von Ducati-Pilot Andrea Dovizioso schließt Beirer somit aus. Zuletzt häuften sich die Medienmeldungen, Dovizioso könnte zu KTM wechseln.

"Ich hoffe, dass wir die Verträge von Pol und Brad vor dem ersten Rennen verlängern können", fügt der KTM-Motorsportchef hinzu und strebt an, auch die Verträge von Miguel Oliveira und Iker Lecuona im Tech-3-Kundenteam zu verlängern.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Neustart nach Coronavirus-Pause: Japanern droht zweiwöchige Quarantäne

Vorheriger Artikel

Neustart nach Coronavirus-Pause: Japanern droht zweiwöchige Quarantäne

Nächster Artikel

Keine Wildcards, keine Tests: Lorenzo will mit Yamaha über 2021 sprechen

Keine Wildcards, keine Tests: Lorenzo will mit Yamaha über 2021 sprechen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Sebastian Fränzschky