Vertrag bis 2020 verlängert: MotoGP bleibt in Silverstone

Nach dem endgültigen Aus des Circuit of Wales suchte der Grand Prix von Großbritannien eine neue Heimat. Nun wird ein neuer Dreijahresvertrag mit Silverstone geschlossen. Keine Rückkehr nach Donington.

Im vorläufigen MotoGP-Kalender für die Saison 2018 war der Austragungsort für den Grand Prix von Großbritannien noch offen. Der 26. August war bereits als Termin fixiert. Unklar war, ob Silverstone oder Donington Park die Austragungsrechte bekommen würde. Nachdem im Sommer feststand, dass der Circuit of Wales nicht gebaut wird, löste MotoGP-Promoter Dorna den langfristigen Ausrichtervertrag mit dem Circuit auf. Seither gab es Verhandlungen mit Silverstone und Donington.

Schließlich bleibt der Grand Prix in Silverstone, wo die Königsklasse schon seit 2010 ununterbrochen gastiert. In den vergangenen Jahren wichen die Promoter des Circuit of Wales mangels eigener Strecke zum Home of British Motor Racing nach Northamptonshire aus. Nun wurde die Zukunft gesichert. Die Dorna gab bekannt, dass man einen Dreijahresvertrag mit Silverstone abgeschlossen hat.

"Silverstone ist eine legendäre britische Strecke", betont Dorna-Boss Carmelo Ezpeleta die Bedeutung der Rennstrecke. "Deswegen sind wir natürlich zufrieden, dass wir weiterhin auf diesem Kurs fahren werden. Großbritannien ist für uns ein wichtiger Markt und muss im MotoGP-Kalender bleiben." Mit dem "British-Talent-Cup" will man auf der Insel auch den Nachwuchs fördern. "Wir wollen den Fans noch mehr Action an einem Wochenende bieten", so Ezpeleta. "Ich bin mir sicher, dass sich die Fans freuen, dass Silverstone die nächsten drei Jahre im Kalender bleibt."

Der Formel-1-Vertrag wurde vorzeitig beendet, die Königsklasse auf vier Rädern wird 2019 zum vorerst letzten Mal in Silverstone gastieren. Die MotoGP ist nun für die Jahre 2018, 2019 und 2020 fix. "Viel Zeit und Geld wurde in den vergangenen Jahren für die MotoGP-Fans investiert", sagt Silverstone-Manager Stuart Pringle. "Deswegen freuen wir uns natürlich, dass wir einen Vertrag bis 2020 abgeschlossen haben. Motorradrennen sind genauso wie Automobilrennen ein Teil der Silverstone-Geschichte." Außerdem will man im nächsten Jahr besondere Familientickets anbieten.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Artikelsorte News