Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

MotoGP FT2 Argentinien: Aprilia auf den ersten beiden Plätzen, Bagnaia in Q1

Aleix Espargaro und Maverick Vinales sind im zweiten Training die schnellsten Fahrer - Francesco Bagnaia gelingt keine gute Rundenzeit - Auch alle Hondas in Q1

Aprilia hat das zweite Freie Training beim Grand Prix von Argentinien 2022 bestimmt. Aleix Espargaro stellte in Termas de Rio Hondo mit 1:38.244 Minuten die Bestzeit auf. Sein Teamkollege Maverick Vinales sorgte als Zweiter für eine Aprilia-Doppelführung.

Auch das zweite Freie Training wurde um 15 Minuten auf eine komplette Stunde verlängert. Da am warmen Nachmittag gefahren wurde, lag zunächst der Fokus auf der Rennabstimmung. Fast das gesamte Feld setzte vorne auf den harten und hinten auf den weichen Reifen.

In dieser Phase des Trainings zeigte Aleix Espargaro mit der Aprilia die konstant schnellsten Rundenzeiten. Auch für Vinales lief es diesmal besser, denn er war fast auf dem Niveau seines Teamkollegen. Ducati war ebenfalls mit mehreren Fahrern vorne dabei.

Schwierig begann die Session für Remy Gardner (Tech-3-KTM). Der Rookie stürzte gleich in den ersten Minuten in Kurve 1. Knappe 20 Minuten später rutschte dort Pol Espargaro aus. Es war sein erster Sturz mit der 2022er-Honda.

 

Bei Halbzeit des Trainings stellte Brad Binder seine KTM am Eingang der Boxengasse ab. Plötzlich stieg in Kurve 12 eine starke Rauchwolke aus dem rechten Auspuff hoch. Das könnte ein kapitaler Motorschaden gewesen sein. Von KTM gab es noch keine Auskunft.

Aprilia war gut aufgestellt. Rund eine Viertelstunde vor Trainingsende rückten Aleix Espargaro und Vinales mit frischen Reifen aus. Sie verbesserten ihre Zeiten und die Aprilia-Doppelführung hatte weiterhin Bestand.

 

Schließlich begann in den letzten fünf Minuten die Jagd nach den Q2-Plätzen. Aleix Espargaro blieb an der Box. Die beiden Aprilia wurden nicht mehr von der Spitze verdrängt. Jack Miller folgte mit der Ducati als Dritter.

Weltmeister Fabio Quartararo hielt als Vierter die Yamaha-Flagge hoch. Binder fuhr mit seiner zweiten KTM die fünftschnellste Zeit. Dann folgte das Suzuki-Duo Alex Rins und Joan Mir, gefolgt vom Pramac-Ducati-Duo Jorge Martin und Jack Miller.

Francesco Bagnaia unter Druck

Den letzten Q2-Platz sicherte sich Luca Marini (VR-46-Ducati). Für mehrere Fahrer lief das zweite Training nicht optimal. Indonesien-Sieger Miguel Oliveira verpasste als Elfter den Q2-Einzug. Marco Bezzecchi (VR46-Ducati) stürzte in Kurve 1 und sorgte damit auch für gelbe Flaggen.

 

Gar nicht lief es für Francesco Bagnaia (Ducati). Der Vizeweltmeister muss als Zwölfter ebenfalls in Q1 antreten. Er könnte aber auch noch eine Strafe bekommen. Als sich einige Fahrer an das Hinterrad von Bagnaia hängten, drehte er das Gas zu und beschwerte sich.

Ergebnis:

Die anderen Fahrer gingen auch vom Gas. Schließlich führte Bagnaia die Gruppe wieder an und drehte dann am Ausgang der Zielkurve das Gas zu. Das passierte zwar neben der Ideallinie, aber er kam fast zum Stillstand, während der Rest an ihm vorbeirauschte.

Stefan Bradl (Honda) beendete des zweite Training als 22. Sein Rückstand auf die Spitze betrug 1,7 Sekunden.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Aleix Espargaro (Aprilia)

Maverick Vinales (Aprilia)

Jack Miller (Ducati)

Fabio Quartararo (Yamaha)

Brad Binder (KTM)

Alex Rins (Suzuki)

Joan Mir (Suzuki)

Jorge Martin (Pramac-Ducati)

Johann Zarco (Pramac-Ducati)

Luca Marini (VR46-Ducati)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel MotoGP FT1 Argentinien: Nakagami fährt Bestzeit, Enge Abstände im Spitzenfeld
Nächster Artikel MotoGP-Qualifying Argentinien: Erste Aprilia-Poleposition in der Viertaktära

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland