Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland
Trainingsbericht
MotoGP Austin

MotoGP FT3 USA: Bestzeit Fabio Quartararo, Keine KTM in den Top 10

Fabio Quartararo beendete die Freien Trainings in Austin als Schnellster - WM-Leader Aleix Espargaro verpasst den Q2-Einzug - KTM hat weiterhin großen Rückstand

MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo sicherte sich im dritten Freien Training für den Grand Prix der USA 2022 die Bestzeit. Der Yamaha-Fahrer umrundete den Circuit of The Americas mit 2:02.361 Minuten. Einige große Namen verpassten den direkten Q2-Einzug.

Darunter waren WM-Leader Aleix Espargaro (Aprilia), Alex Rins (Suzuki) und Jorge Martin (Pramac-Ducati). KTM schaffte nach dem schwierigen Freitag keinen großen Sprung nach vorne. Alle vier Fahrer verpassten deutlich die Top 10.

Bei den Reifen setzten alle vorne auf weich. Auch hinten kam zunächst der gebrauchte weiche Reifen vom Freitag zum Einsatz. Dieser könnte für manche eine Rennoption werden. Erst das vierte Training bei etwas wärmeren Temperaturen wird diesbezüglich aufschlussreicher sein.

Honda arbeitete mit dem Set-up daran, ein besseres Gefühl für den Vorderreifen zu finden. Alex Marquez (LCR) hatte zu Beginn einen harmlosen Ausrutscher in Kurve 12. Der Spanier konnte gleich weiterfahren.

 

Detailarbeit beim Set-up stand bei den meisten Teams auf dem Programm. Größere Änderungen musste KTM vornehmen, denn gestern klagten alle vier Fahrer über Probleme auf der Bremse und am Kurveneingang.

Bevor die Zeitenjagd begann, zeigte sich, dass KTM weiterhin Rückstand hat. Brad Binder fehlte eine Sekunde auf die Topzeiten und Miguel Oliveira rund zwei Sekunden. Kontinuierlich konnten sich beide steigern, aber die Spitze war nicht in Reichweite.

Bereits 15 Minuten vor Trainingsende gingen die ersten Fahrer auf Zeitenjagd. Martin stürzte in seiner Aufwärmrunde in Kurve 16. Momente vorher hatte der Spanier auf den harten Vorderreifen gewechselt. Auch Joan Mir (Suzuki) stürzte in Kurve 11.

 

In den finalen Minuten wollten sich zahlreiche Fahrer an das Hinterrad von Quartararo hängen und es kam wieder zum Bummeln auf der Strecke. Darryn Binder (RNF-Yamaha) sorgte mit einem Sturz in Kurve 1 kurzfristig für gelbe Flaggen, wodurch Rundenzeiten gestrichen wurden.

Momente später gab es wieder gelbe Flaggen, weil Johann Zarco (Pramac-Ducati) in Kurve 2 gestürzt war. Besser machte es sein französischer Landsmann Quartararo. Mit 2:02.361 Minuten sicherte sich der Weltmeister die Bestzeit.

MotoGP Ergebnis USA:

In seinem letzten Versuch war Quartararo um 0,059 Sekunden schneller als Enea Bastianini (Gresini-Ducati). Ducati war insgesamt konkurrenzfähig aufgestellt, denn Jack Miller folgte als Dritter, Zarco trotz Sturz als Fünfter und Francesco Bagnaia als Sechster.

 

Austin-Rekordsieger Marc Marquez war als Vierter auch im Spitzenfeld dabei. Sein Teamkollege Pol Espargaro klassierte sich als Siebter und Takaaki Nakagami (LCR) sicherte sich als Neunter einen Platz in Q2.

Mir wurde nach seinem Sturz nicht mehr aus den Top 10 verdrängt und landete auf Platz acht. Pech hatte sein Teamkollege. Als Rins auf seiner letzten fliegenden Runde war und gute Zwischenzeiten hatte, stürzte direkt vor ihm Brad Binder in Kurve 12.

Somit musste Rins das Gas zudrehen und seine Runde war kaputt. Rins wurde Zwölfter. Brad Binder war als 17. der beste KTM-Fahrer. Sein Rückstand betrug 1,177 Sekunden. Oliveira gelang eine Steigerung zum Freitag, aber der Rückstand war mit eineinhalb Sekunden weiterhin groß.

 

Das vierte Training beginnt um 20:30 Uhr MESZ. Anschließend findet das Qualifying ab 21:10 Uhr MESZ statt.

Direkt für Q2 qualifiziert sind:

Fabio Quartararo (Yamaha)

Enea Bastianini (Gresini-Ducati)

Jack Miller (Ducati)

Marc Marquez (Honda)

Johann Zarco (Pramac-Ducati)

Francesco Bagnaia (Ducati)

Pol Espargaro (Honda)

Joan Mir (Suzuki)

Takaaki Nakagami (LCR-Honda)

Luca Marini (VR46-Ducati)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel MotoGP-Liveticker Austin: Das waren die Qualifyings aller drei Klassen
Nächster Artikel MotoGP-Qualifying USA 2022: Jorge Martin auf Pole, fünf Ducatis vorne

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland