MotoGP
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Warmup in
07 Stunden
:
47 Minuten
:
53 Sekunden
Details anzeigen:

MotoGP in Brünn: Stresstest für die Reifen

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP in Brünn: Stresstest für die Reifen
Autor:
29.07.2019, 18:07

In Brünn findet die MotoGP-Sommerpause diese Woche ein Ende: Piero Taramasso von Michelin erklärt, worauf es bei diesem anspruchsvollen Kurs ankommt

Wenn die Motoren der MotoGP an diesem Freitag wieder aufheulen, ist die Sommerpause endgültig vorbei. Denn dann laufen die ersten Freien Trainings zum Großen Preis von Tschechien in Brünn. Zu dem seit 1993 ununterbrochen ausgetragenen Rennen strömen jedes Jahr Tausende Fans und füllen die weitläufigen Hänge rund um den 5,403 Kilometer langen Kurs.

Die Strecke zeichnet sich durch ständige Höhenunterschiede, harte Bremszonen und schnelle Kurven aus. Insgesamt verfügt das Layout über sechs Links- und acht Rechtskurven, die längste Gerade misst 636 Meter. "Brünn ist ein echter Test für die Reifen", weiß Piero Taramasso von Reifenlieferant Michelin. "Die Strecke ist ziemlich komplex und weist einen großen Höhenunterschied auf."

"Sie hat viele anspruchsvolle Abschnitte, die von den Reifen verlangen, auf unterschiedliche Arten zu arbeiten: starkes Bremsen, starke Beschleunigung und eine Reihe von verschiedenen Kurven, die die Flanke der Reifen unterschiedlich stark belasten." Darauf reagiert Michelin mit asymmetrisch designten Hinterreifen, die eine härtere rechte Flanke haben.

Am Vorderrad stehen den MotoGP-Piloten wiederum symmetrische Pneus zur Verfügung, beides in den bewährten Mischungen soft, medium und hard. Taramasso erklärt: "Wir haben eine Reihe von Slicks, von denen wir wissen, dass sie hier gut funktionieren werden, und die zusätzliche Leistungsstärke der von uns in diesem Jahr eingeführten Mischungen wird ideal für diese Strecke geeignet sein."

Brünn

Das MotoGP-Wochenende in Brünn erfreut sich bis heute großer Beliebtheit bei Fans

Foto: LAT

Da in Brünn an einem Wochenende sehr unterschiedliche Wetterverhältnisse herrschen können und immer die Möglichkeit von Regen besteht, bringt Michelin zudem Regenreifen in den Varianten soft und medium an die Strecke. Auch hier sind die Hinterreifen asymmetrisch mit einer härteren rechten Seite, um der Überzahl an Rechtskurven Rechnung zu tragen.

2016 und 2017 wurde der MotoGP-Lauf in Brünn als Regenrennen deklariert. Beide Male gewannen mit Cal Crutchlow und Marc Marquez Honda-Piloten. "Wir hoffen auf die besten Wetterbedingungen, aber wenn es regnet, wissen wir, dass die Regenreifen hier sehr gut funktionieren, also erwarten wir ein gutes Rennen, egal was passiert", so Taramasso.

Mit Bildmaterial von Michelin.

Nächster Artikel
Mike Leitner: Wo KTM steht und wie wichtig Dani Pedrosa ist

Vorheriger Artikel

Mike Leitner: Wo KTM steht und wie wichtig Dani Pedrosa ist

Nächster Artikel

Honda in Brünn: Marquez rechnet mit engem Kampf, Bradl ersetzt Lorenzo

Honda in Brünn: Marquez rechnet mit engem Kampf, Bradl ersetzt Lorenzo
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Brünn
Autor Juliane Ziegengeist