MotoGP in Katar FT1: Valentino Rossi vor Honda-Duo Schnellster

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP in Katar FT1: Valentino Rossi vor Honda-Duo Schnellster
Autor:
08.03.2019, 13:45

Yamaha-Pilot Valentino Rossi hat das erste MotoGP-Training des Jahres in Katar als Schnellster beendet - Jorge Lorenzo und Marc Marquez (Honda) dicht dahinter

Valentino Rossi hat die erste Trainingssession der MotoGP-Saison 2019 in Katar an der Spitze abgeschlossen. Auf dem Losail International Circuit setzte sich der Yamaha-Pilot mit einer Bestzeit von 1:55.048 Minuten vor dem Honda-Duo Jorge Lorenzo (+0,079 Sekunden) und Marc Marquez (+0,116) durch. Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci (beide Ducati) folgten auf den Plätzen vier und fünf.

Fotos: MotoGP-Saisonauftakt 2019 in Losail

Ergebnisse: MotoGP-Saisonauftakt 2019 in Losail

Das erste Freie Training der Saison wurde noch bei Tageslicht und unter deutlich heißeren Bedingungen gefahren, als sie zum Rennen zu erwarten sind. Wirklich aussagekräftig sind die Zeiten deshalb nicht. Auch für die Rennabstimmung konnten die Teams und Fahrer diese erste Trainingssession nur bedingt nutzen. Um in den Rennmodus zu kommen, war sie dennoch wichtig.

Die Mehrheit der Fahrer verlor daher auch keine Zeit und ging auf ihren Maschinen sofort mit Freigabe der Strecke hinaus, um sich mit den Bedingungen vertraut zu machen und auf eine erste Zeitenjagd zu gehen. Weltmeister Marquez entschied diese mit einer vorläufigen Bestzeit von 1:55.164 Minuten für sich, gefolgt von Petrucci und Lorenzo.

Weltmeister Marquez lange an der Spitze

Nach vier bis sechs Runden kehrte das Feld für eine erste Verschnaufpause an die Box zurück. Hafizh Syahrin musste die Rückreise mit dem Roller antreten, nachdem er in seinem ersten Run gestürzt war. In Kurve 16 hatte der Malaie die Kontrolle über seine Tech-3-KTM verloren und war über das Vorderrad weggerutscht. Er blieb unverletzt, schien aber ratlos, warum er zu Boden gegangen war.

 

Im zweiten Run konnte zunächst niemand die Bestzeit von Marquez unterbieten. Bei der Wahl der Reifen waren sich die Fahrer wie schon beim ersten Outing einig: Alle wählten den mittelharten Hinterreifen. Auch vorne entschieden sich die meisten für den Medium-Reifen. Marquez blieb hingegen auf dem harten Vorderreifen, den später auch das Yamaha-Werksduo aufzog.

Zudem experimentierten Rossi und Teamkollege Maverick Vinales mit der Verkleidung und fuhren Vergleichstests: Während Vinales mit den alten Winglets unterwegs war, hatte Rossi die neuere Variante montiert. Beide konnten sich verbessern und belegten nach dem zweiten Run die Positionen fünf und sechs. Doch die finale Zeitenjagd stand noch aus, in den letzten Minuten der Session blitzten viele Sektoren rot auf.

Rossi mit finaler Zeitenattacke auf Platz eins

Am Ende hatte Rossi, frisch bereift mit Medium-Reifen vorne und hinten, knapp die Nase vorn und überholte die beiden Honda-Werkspiloten, die bis dahin die beiden Topplätze gehalten hatten. Zwar kam Marquez auf seiner letzten schnellsten Runde dem "Doktor" noch einmal ganz nah, verlor aber im letzten Sektor zu viel und musste sich schließlich mit Rang drei hinter Lorenzo begnügen.

 

Hinter den Werksducatis positionierte sich Yamaha-Pilot Vinales (+0,264). Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) präsentierte sich auf Platz sieben stark und unterstrich seine gute Performance aus den Tests. Die Top 10 rundeten Jack Miller (Pramac-Ducati/+0,348), Alex Rins (Suzuki/+0,361) und Takaaki Nakagami (LCR-Honda/+0,461) ab. Bester Rookie wurde Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) als Elfter.

Insgesamt lag das Feld bis Platz 17 extrem nah zusammen. Dort war Cal Crutchlow (LCR-Honda) mit einem Rückstand von 0,821 Sekunden zu finden. Vor und hinter ihm belegten die MotoGP-Rookies Francesco Bagnaia (Pramac-Ducati/+0,787) und Miguel Oliveira (Tech-3-KTM/+1,013) die Ränge 16 und 18. Sturzpilot Syahrin und Testfahrer Bradley Smith (Aprilia) fehlten am Ende des Klassements mehr als zwei Sekunden.

Die MotoGP-Piloten sind ab 18:00 Uhr deutscher Zeit für das zweite Freie Training wieder auf der Strecke.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Finnland 2020: MotoGP-Event hängt von der Durchführung eines Tests ab

Vorheriger Artikel

Finnland 2020: MotoGP-Event hängt von der Durchführung eines Tests ab

Nächster Artikel

Motorräder, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Katar in der Schweiz

Motorräder, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Katar in der Schweiz
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Losail
Autor Juliane Ziegengeist
Be first to get
breaking news