MotoGP
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

MotoGP in Mexiko? "Letzte Kurve wäre auch für uns toll"

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP in Mexiko? "Letzte Kurve wäre auch für uns toll"
Autor:
18.04.2019, 11:13

Noch ist unklar, ob und wann die MotoGP in Mexiko fahren wird - Unter den richtigen Voraussetzungen könnten sich das Marquez, Rossi und Co. gut vorstellen

Ursprünglich sollte Mexiko bereits 2019 Einzug in den MotoGP-Rennkalender halten. Doch weil die Fahrer Sicherheitsbedenken äußerten und vorab kein Test möglich war, wurden die Pläne aufgeschoben. Mit Finnland (2020) und Indonesien (2021) stehen weitere Austragungsorte in den Startlöchern. Zuletzt brachte sich Spa-Francorchamps ins Spiel.

Doch auch Mexiko lässt nicht locker und stößt bei den Fahrern auf Wohlwollen. "Wir wissen, dass es die Möglichkeit gibt, dort bald zu fahren. Natürlich wäre es toll, eine Rennstrecke in Mexiko zu haben", sagt Marc Marquez (Honda). "Aber sie muss in erster Linie den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Daran wird gearbeitet. Früher oder später wird es passieren."

Auch Yamaha-Star Valentino Rossi könnte sich gut vorstellen, in Mexiko zu fahren. "Mexiko ist großartig, eine tolle Gegend. Aber für uns geht es um die Strecke. Sie muss in einem guten Zustand sein und ein hohes Niveau an Sicherheit bieten. Wenn wir das erreichen, kommen wir gerne", betont auch er. Die Betreiber vor Ort hatten sich zu Umbauarbeiten bereit erklärt.

Schon für die Rückkehr der Formel 1 im Jahr 2015 war der Kurs erneuert worden. Seitdem hat sich der Grand Prix zu einem echten Zuschauermagneten entwickelt. Das könnte er auch in der MotoGP werden, glaubt Cal Crutchlow (LCR-Honda): "Ich würde dort gerne fahren. Es ist die Strecke, auf der auch die Formel 1 zu Gast ist, und ich mag sie sehr."

Der Brite scherzt: "Wir sollten sie so lassen, wie sie ist. (lacht) Natürlich wäre es gut, wenn der Sicherheitsaspekt verbessert wird. Ich genieße es immer sehr, mir das Formel-1-Rennen dort anzuschauen. Es ist oft unterhaltsam, vor allem die letzte Kurve. Sie wäre auch für uns toll. Ich weiß nicht, wie es sich entwickelt, aber ich hoffe, es klappt."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Kettendefekte bei Honda: "Offensichtlich gibt es ein Problem"

Vorheriger Artikel

Kettendefekte bei Honda: "Offensichtlich gibt es ein Problem"

Nächster Artikel

MotoGP-Piloten von neuer Moto2-Ära mit Triumph begeistert

MotoGP-Piloten von neuer Moto2-Ära mit Triumph begeistert
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Juliane Ziegengeist