MotoGP in Misano: Pol Espargaro meldet sich mit Tagesbestzeit zurück

Nur fünf Tage nach seinem schweren Sturz in Silverstone fährt Pol Espargaro die MotoGP-Freitagsbestzeit in Misano.

Valentino Rossi hatte den MotoGP-Fahrbetrieb vor seiner Haustür mit Bestzeit im ersten Freien Training (1:33,451 Minuten) eröffnet. Doch wenige Stunden nach Rossi legte Pol Espargaro (Tech-3-Yamaha) eine noch schnellere Runde auf den Misano-Asphalt: 1:32,769 Minuten im zweiten Freien Training zum Grand Prix von San Marino bedeuten Freitagsbestzeit für Espargaro, der erst vor wenigen Tagen in Silverstone zusammen mit Loris Baz schwer gestürzt war.

Bildergalerie: MotoGP in Misano

Lokalmatador Rossi, der unweit seines Heimatorts Tavullia in den Jahren 2008, 2009 und 2014 gewonnen hatte, beendete die Nachmittagssession auf Platz sechs. In den Top 5 der Zeitenliste des zweiten Freien Trainings fanden sich hinter Pol Espargaro mit knappem Rückstand Dani Pedrosa (Honda; 2.), Andrea Dovizioso (Ducati; 3.), Jorge Lorenzo (Yamaha; 4.) und Marc Marquez (Honda; 5.) ein.

Ergebnis: 2. Freies Training in Misano

Wie schon am Vormittag, so gingen auch am Nachmittag einige Fahrer zu Boden, unter anderem Cal Crutchlow (LCR-Honda; 7.). Für Andrea Iannone (Ducati) ist das Misano-Wochenende nach seinem morgendlichen Sturz gelaufen. Beim Italiener wurde ein angebrochener dritter Rückenwirbel diagnostiziert.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP San Marino
Rennstrecke Misano World Circuit Marco Simoncelli
Fahrer Pol Espargaro
Teams Tech 3
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags freitag, misano, motogp, san marino, training