MotoGP in Silverstone: Crash von Marc Marquez, Bestzeit für Suzuki

Der Trainingsauftakt der MotoGP in Silverstone sah mehrere Stürze und die Bestzeit durch Suzuki-Speerspitze Maverick Vinales.

Der Spanier rauschte in 2:02,483 Minuten um den Kurs und verwies seine beiden Landsleute Jorge Lorenzo (Yamaha) und Marc Marquez (Honda) um zwei Zehntel beziehungsweise eine Sekunde auf die Positionen zwei und drei.

Valentino Rossi (Yamaha) belegte 1,1 Sekunden hinter der Spitze den vierten Platz vor Ducati-Mann Andrea Dovizioso. Der Deutsche Stefan Bradl (Aprilia) klassierte sich auf Rang 15.

Gleich drei Piloten gingen am Freitagmorgen zu Boden, darunter auch WM-Spitzenreiter Marquez. Ihn erwischte es nach etwa 15 Minuten in der Farm-Kurve, er setzte die Einheit jedoch mit dem Ersatzbike fort.

Hector Barbera (Ducati) und MotoGP-Neuling Alex Lowes (Yamaha) stürzten ebenfalls.

Das komplette Trainingsergebnis finden Sie hier.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung GP Großbritannien
Rennstrecke Silverstone Circuit
Artikelsorte Trainingsbericht