MotoGP
17 Juli
-
19 Juli
FT1 in
13 Tagen
R
Jerez 2
24 Juli
-
26 Juli
Nächster Event in
20 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
33 Tagen
R
Spielberg 1
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
40 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
48 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
68 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
76 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
83 Tagen
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
97 Tagen
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
104 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
111 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
125 Tagen
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
132 Tagen
Details anzeigen:

MotoGP-Piloten in Thailand: Lorenzo will fahren, Rabat noch nicht fit

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Piloten in Thailand: Lorenzo will fahren, Rabat noch nicht fit
Autor:
01.10.2018, 09:35

Jorge Lorenzo reist trotz Verletzung nach Thailand und hofft auf einen Rennstart bei der Buriram-Premiere - Bei Avintia ersetzt Jordi Torres Tito Rabat erneut

Jorge Lorenzo möchte das erste MotoGP-Rennen in Thailand nicht von der Seitenlinie beobachten. Der Spanier, der sich in Aragon vor rund einer Woche bei einem Sturz am rechten Fuß verletzte, wird die Reise nach Buriram antreten und zumindest im ersten Freien Training am Freitag auf seiner Ducati Platz nehmen. Erst danach möchte er entscheiden, ob er auch das restliche Wochenende fahren wird.

Am vergangenen Donnerstag unterzog sich Lorenzo einer weiteren Untersuchung. Nach Gesprächen mit den Ärzten traf er die Entscheidung, nach Thailand zu fliegen. Anders sieht es bei Tito Rabat aus. Der Spanier ist nach seinem schweren Unfall in Silverstone noch immer nicht fit und wird auch auf das Rennen in Buriram verzichten. Er musste bereits die WM-Läufe in Misano und Aragon auslassen. 

Weiterlesen:

Bei Avintia wird er auch am kommenden Wochenende wieder von Jordi Torres ersetzt. Torres saß bereits in Aragon auf der Ducati und zog sich dabei besser aus der Affäre als Christophe Ponsson, der Rabat in Misano ersetzt hatte. Torres beendete das Rennen zwar als 20. und Letzter, im Ziel fehlte aber lediglich eine halbe Sekunde auf seinen Teamkollegen Xavier Simeon. 

 
Nächster Artikel
MotoGP-Premiere in Thailand: Michelin bringt spezielle Hinterreifen mit

Vorheriger Artikel

MotoGP-Premiere in Thailand: Michelin bringt spezielle Hinterreifen mit

Nächster Artikel

Seit 2013 dabei: Andrea Dovizioso "stolz" auf Ducati-Aufschwung

Seit 2013 dabei: Andrea Dovizioso "stolz" auf Ducati-Aufschwung
Kommentare laden