MotoGP-Rookie Miguel Oliveira bleibt auch 2020 bei Tech-3-KTM

Der erste Portugiese in der MotoGP bleibt ihr auch 2020 erhalten: KTM hat seinen Vertrag mit Miguel Oliveira verlängert - Er wird weiter im Team von Tech 3 fahren

MotoGP-Rookie Miguel Oliveira bleibt auch 2020 bei Tech-3-KTM

Was vor dem MotoGP-Rennwochenende in Spanien bereits gemutmaßt wurde, ist seit diesem Samstag offiziell: KTM hat die Option auf eine Vertragsverlängerung mit Miguel Oliveira gezogen. Der Portugiese wird auch 2020 im Team von Tech-3-KTM bleiben und eine Werks-KTM RC16 pilotieren, wie der Hersteller bestätigte.

"Wir freuen uns sehr, die Vertragsoption mit Miguel frühzeitig aktiviert zu haben, denn was er in den ersten Rennen gezeigt hat, ist wirklich gut für uns und es gibt keinen Grund, länger zu warten", erklärt KTM-Motorsportdirektor Pit Beirer. "Wir sind froh, dass ein Fahrer mit seinem Potenzial für ein weiteres Jahr bei KTM ist." 

Weiterlesen:

Oliveira ist der erste Pilot überhaupt, der in allen Klassen, vom Red Bull Rookies Cup über Moto3 und Moto2 bis hin zur Königsklasse, mit Motorrädern des österreichischen Herstellers fuhr. Nach einem 17. Platz bei seiner MotoGP-Premiere in Katar belegte der Portugiese zuletzt die Plätze elf und 14 und sammelte erste WM-Punkte.

"Wir waren etwas überwältigt von dem starken Saisonstart", gibt Miguel Oliveira zu. Sorge um seinen Verbleib bei KTM oder in der MotoGP habe er sich daher nicht gemacht: "Ich hatte nie das Gefühl, dass meine Zukunft in Frage steht, insbesondere nach den Ergebnissen in den Tests und den ersten Rennen", sagt er selbstbewusst.

Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
1/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
2/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
3/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
4/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
Miguel Oliveira, Red Bull KTM Tech 3
5/5

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

"Ich freue mich, Teil der Tech-3-Familie zu sein und mit diesem KTM-Projekt weiterzumachen. Bisher konnte ich viel beisteuern und mein Potenzial zeigen. Natürlich braucht es Zeit, um noch besser zu verstehen, wie ich fahre, und die technischen Schwierigkeiten zu überwinden. Auf einigen Strecken ist es schwerer als auf anderen."

Doch mit der Hilfe von KTM ist Oliveira sicher, sich weiter steigern zu können. "Es kann sein, dass wir noch mehr Material aus dem Werksteam bekommen werden. Das Gute ist, dass KTM jeden Tag daran arbeitet, uns neues Material zu geben und auch unseren Fortschritt voranzutreiben. Sie gehen mit allen vier Fahrern all-in."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Jüngster Pole-Setter: Fabio Quartararo entreißt Marquez einen MotoGP-Rekord

Vorheriger Artikel

Jüngster Pole-Setter: Fabio Quartararo entreißt Marquez einen MotoGP-Rekord

Nächster Artikel

MotoGP Jerez Warm-up: Marc Marquez nach kuriosem Sturz Schnellster

MotoGP Jerez Warm-up: Marc Marquez nach kuriosem Sturz Schnellster
Kommentare laden