MotoGP 2018
Topic

MotoGP 2018

Starkregen in Silverstone: MotoGP-Rennen abgesagt

geteilte inhalte
kommentare
Starkregen in Silverstone: MotoGP-Rennen abgesagt
Autor: Gerald Dirnbeck
26.08.2018, 15:03

Keine MotoGP-Action in Silverstone: Aufgrund starker Regenfälle muss der Grand Prix von Großbritannien abgesagt werden. Sicherheit durch stehendes Wasser nicht garantiert.

Safety-Car von BMW im Regen
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Alex Rins, Team Suzuki MotoGP
Bike von Jack Miller, Pramac Racing, unter Regenplane
Bike von Aleix Espargaro, Aprilia Racing Team Gresini, unter Regenplane
Bike von Ducati unter Regenplane
Bike von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, unter Regenplane
Bike von Marc Marquez, Repsol Honda Team, unter Regenplane
MotoGP-Bikes unter Regenplanen in der Boxengasse

Der Grand Prix von Großbritannien kann 2018 nicht stattfinden. Starke Regenfälle und stehendes Wasser auf der Strecke machten eine Durchführung des MotoGP-Rennens unmöglich. Dorna, IRTA und FIM zogen den Start der Königsklasse auf 11:30 Uhr Ortszeit (12:30 Uhr MESZ) nach vor. Allerdings schüttete es zu Mittag in Silverstone und der Regen ließ nicht nach. Laut Wettervorhersage würden sich die Wetterbedingungen erst nach 18:00 Uhr Ortszeit bessern.

Fotos: MotoGP in Silverstone

Zunächst wurde der Start auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben. Mehrmals wurde die Strecke mit dem Safety-Car inspiziert, bis sich die Offiziellen schließlich zur Absage entscheiden mussten. Problematisch für die Sicherheit war das stehende Wasser in einigen Kurven. Obwohl Silverstone neu asphaltiert wurde, floss das Wasser nicht richtig ab. In vielen Kurven bestand die Gefahr von Aquaplaning. In der Nacht auf Sonntag wurde zwar an der Strecke gearbeitet, um für eine bessere Drainage zu sorgen. Die Situation besserte sich allerdings nicht.

Arbeiten am Asphalt des Silverstone Circuit am Samstagabend

Arbeiten am Asphalt des Silverstone Circuit am Samstagabend

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Da am Montag in Großbritannien "Bank Holiday" und somit Feiertag ist, wurde über eine Verschiebung auf den nächsten Tag diskutiert. Allerdings entschieden sich die Verantwortlichen gemeinsam mit den Teams schon am frühen Nachmittag dagegen. Viele Streckenposten und freiwillige Helfer wären morgen nicht verfügbar gewesen. Im Jahr 2009 wurde das MotoGP-Rennen in Katar wegen Regens auf Montag verschoben. Das war damals kein Problem, da es einerseits ein Nachtrennen war und in vielen Ländern zur Prime-Time übertragen wurde. Außerdem sind in Katar nie viele Fans an der Strecke.

Um die letzte Absage eines Rennens der Königsklasse zu finden, muss man in den Geschichtsbüchern weit zurückblättern. Im Jahr 1980 musste der Grand Prix von Österreich abgesagt werden. Damals schneite es Ende April auf dem Salzburgring. Im Jahr 2008 konnten in Indianapolis die Rennen der 125er-Klasse und der MotoGP durchgeführt werden. Aufgrund von Regen musste aber die 250er-Klasse abgesagt werden.

In Silverstone wurden nun die Rennen aller drei Klassen (MotoGP, Moto2 und Moto3) ersatzlos gestrichen.

Das nächste MotoGP-Wochenende findet vom 7. bis 9. September in Misano (Italien) statt.

Nächster MotoGP Artikel
GP von Grossbritannien: Das Rennen im MotoGP-Liveticker

Previous article

GP von Grossbritannien: Das Rennen im MotoGP-Liveticker

Next article

Die offizielle Begründung für die MotoGP-Absage in Silverstone

Die offizielle Begründung für die MotoGP-Absage in Silverstone
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Gerald Dirnbeck
Artikelsorte News