MotoGP 2017 in Spielberg: WM-Spitzenreiter Marquez dreht auf

Im 3. Training zum Grand Prix von Österreich der Motorrad-WM MotoGP 2017 hat Honda-Fahrer Marc Marquez eine klare neue Bestzeit erzielt.

Der aktuelle WM-Spitzenreiter fuhr am Red-Bull-Ring bei Spielberg in 1:23,459 Minuten um den Kurs und unterbot die bisherige Wochenend-Bestzeit von Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso um über eine halbe Sekunde. Außerdem blieb Marquez am Samstagmorgen mehr als 4 Zehntel vor seinem schärfsten Verfolger.

Ergebnis: 3. Training der MotoGP in Spielberg

Johann Zarco (Yamaha) sicherte sich den 2. Platz im Klassement vor Andrea Iannone (Suzuki), Jorge Lorenzo (Ducati) und MotoGP-Superstar Valentino Rossi (Yamaha), der bei einem Rückstand von über einer halben Sekunde erstmals beim GP Österreich 2017 in die Top 10 vordrang – zum 1. Mal an diesem Wochenende mit der neuen Yamaha-Verkleidung, deren Einsatz am Red-Bull-Ring gar nicht vorgesehen war. Rossi-Teamkollege Maverick Vinales (Yamaha) fuhr auf den 6. Platz.

Der Deutsche Jonas Folger (Yamaha) kam mit 1:24,275 Minuten auf den 12. Platz unter 24 MotoGP-Fahrern.

KTM gelang es am Samstagvormittag nicht, an die soliden Zeiten vom Freitagstraining anzuknüpfen. Mehr als Rang 17 für Wildcard-Starter Mika Kallio bei einem Abstand von 1,1 Sekunden zur Spitze war nicht drin für die österreichische Marke, die beim Heimrennen mit 3 Bikes am Start ist.

Neben Cal Crutchlow (Honda) kam im 3. Training auch Bradley Smith (KTM) zu Fall. Beide können das Wochenende jedoch fortsetzen.

Gewinnspiel: Superbike-WM 2017 am Lausitzring
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung Spielberg
Rennstrecke Red Bull Ring
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags ergebnis, gp österreich, motogp, motogp 2017, motorrad, motorrad-wm, red-bull-ring, spielberg, training, österreich