MotoGP-Sportchef: Jorge Lorenzo kann bei Ducati-Debüt gewinnen

Ducati-Sportchef Paolo Ciabatti traut seinem neuen MotoGP-Fahrer Jorge Lorenzo schon beim 1. Einsatz in der Saison 2017 einen Sieg mit der Desmosedici zu.

"Warum auch nicht?", meint Ciabatti im Gespräch mit Motorsport.com.

"Wir waren schon 2015 und 2016 nahe dran und haben mit Andrea Dovizioso jeweils den 2. Platz belegt. Jorge ist beim Auftakt in Losail immer schnell. Also hoffen wir, dieses Niveau an Leistungsfähigkeit beibehalten zu können."

"Die Strecke kommt uns ziemlich entgegen, aber Honda, Yamaha und Suzuki schlafen ja nicht. Wir müssen uns anstrengen. Es ist allerdings nicht verkehrt, zum Start der Saison einen Kurs zu haben, der deinem Bike liegt. Das ist ein positiver Faktor."

Ein solider Auftakt in die MotoGP-Saison 2017 sei aber nur das eine, betont Ciabatti. "Mit einem Fahrer wie Jorge muss das Ziel sein, endlich wieder um den Titel zu kämpfen."

Angesichts der Ducati-Form der vergangenen Jahre sei dies ein durchaus ehrgeiziges Vorhaben. "Aber wir haben ja schon immer gesagt: Wenn unser Motorrad gut genug ist für Siege, dann holen wir einen Topfahrer. Das haben wir gemacht", erklärt Ciabatti.

"Jetzt wollen wir möglichst viele Rennen gewinnen und ein Wörtchen im Titelkampf mitreden. Gleichwohl wissen wir um die Qualität unserer Gegner. Einfach wird es also nicht."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Jorge Lorenzo
Teams Ducati Team
Artikelsorte News
Tags ducati, katar, lorenzo, losail, motogp, motorrad