MotoGP-Teampräsentationen: Ducati macht den Anfang

Heute Vormittag zeigt Ducati als erster MotoGP-Hersteller das 2018er-Motorrad – Lediglich Yamaha und Suzuki ziehen noch vor dem Testauftakt in Sepang nach.

MotoGP-Teampräsentationen: Ducati macht den Anfang

Ducati lässt am Montagvormittag um 10:30 Uhr die Hüllen fallen: In Bologna präsentiert der italienische Motorradhersteller die Desmosedici des Jahrgangs 2018. Spektakuläre Neuerungen sind laut den Aussagen der hochrangigen Ducati-Corse-Manager nicht zu erwarten. Die 2018er-Maschine soll eine Evolution der Vorjahresmaschine sein, die immerhin für sechs Laufsiege und den Vizetitel gut war.

Ebenfalls ausgeschlossen ist, dass Ducati für Jorge Lorenzo ein spezielles Motorrad baut, das besser zum Fahrstil des dreifachen MotoGP-Champions passt. Lorenzo und Teamkollege Andrea Dovizioso werden mit dem gleichen Motorrad antreten. "Der neue Rahmen wird genügend Möglichkeiten für Anpassungen bereithalten", kommentiert Sportdirektor Paolo Ciabatti.

"Die GP18 wird keine Kopie der Honda oder eine revolutionäre Änderung sein sondern eine Evolution. Immerhin gewannen wir 2017 sechs Rennen und waren bis zum Ende Kandidaten für den WM-Titel", bemerkt Ciabatti.

Neun Tage nach Ducati zieht Yamaha in Madrid nach. Wie in den vergangenen Jahren findet die Präsentation bei Hauptsponsor Movistar statt. Valentino Rossi und Maverick Vinales zeigen die 2018er-Farben pünktlich vor dem Beginn der Vorsaisontests und werden demzufolge in Sepang in den offiziellen Werksfarben unterwegs sein. Auch bei Yamaha werden keine spannenden Innovationen erwartet. Viel wichtiger ist, dass die erfolgsverwöhnten Japaner nach einer durchwachsenen Saison wieder zu ihren Stärken zurückfinden.

Und auch Suzuki zeigt die 2018er-Maschine noch vor dem Testauftakt in Malaysia. Die Präsentation findet am 27. Januar statt. Einen Tag später wird es auf dem Sepang International Circuit laut. Nach dem zweiten MotoGP-Test wird Honda in Indonesien die Farben der Saison 2018 zeigen. Die MotoGP gastiert Mitte Februar in Buriram (Thailand) für den zweiten Vorsaisontest. Unmittelbar danach findet die Präsentation der RC213V Jahrgang 2018 statt.

Aprilia und KTM werden die 2018er-MotoGP-Maschinen erst im März zeigen. In der ersten März-Woche findet im Werk in Noale die Präsentation der neuen RS-GP statt. KTM verzichtet auf ein großes Event und stellt die 2018er-RC16 unmittelbar vor dem Saisonstart in Katar vor.

geteilte inhalte
kommentare
Petrucci träumt davon, Marquez zu schlagen

Vorheriger Artikel

Petrucci träumt davon, Marquez zu schlagen

Nächster Artikel

MotoGP 2018: Ducati präsentiert die neue Desmosedici

MotoGP 2018: Ducati präsentiert die neue Desmosedici
Kommentare laden