MotoGP-Test Katar: Viñales wieder an der Spitze

Maverick Viñales hat in Katar am zweiten Testtag die Spitze übernommen. Die ersten drei lagen innerhalb von sieben Hundertstel.

Mit der Werks-Suzuki ist Maverick Viñales am Donnerstag in Katar in 1:55,436 Minuten die Bestzeit des Tests bislang gelungen. Er setzte sich um 16 Tausendstelsekunden vor Jorge Lorenzos Bestzeit vom gestrigen Tag. Ducati-Pilot Andrea Iannone schob sich bis auf 0,072 Sekunden zurück.

Ducati zeigte sich insgesamt sehr stark: Hinter Iannone landeten Scott Redding, Hector Barbera und Andrea Dovizioso und holten damit die Ränge drei bis sechs für die Roten.

Bildergalerie: MotoGP-Test in Katar

Dani Pedrosa kam auf Platz sieben und verlor eine Tausendstel auf Dovizioso und 0,421 Sekunden auf Viñales. Der Spanier blieb 37 Tausendstel vor Valentino Rossi. Ex-Weltmeister Marc Márquez verlor auf Rang neun 0,610 Sekunden auf die Bestzeit.

Aleix Espargaró landete auf dem zehnten Platz. Er konnte erstmals das vollständige stufenlose Getriebe an seiner GSX-RR zum Einsatz bringen. Dabei prüfte er die Schalteinheit vor allem auf Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Das Team plant, das Getriebe bei beiden Werksfahrern zum Saisonauftakt einzusetzen.

Michele Pirro, am Ende des Tages 20., hatte einen Sturz zu verbuchen. Er ersetzt bei diesem Test den verletzten Danilo Petrucci im Pramac-Team. Pirro blieb unverletzt.

Stefan Bradl landete mit der neuen Aprilia auf dem 21. Rang, sein Teamkollege Alvaro Bautista wurde 18.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Veranstaltung MotoGP-Test in Doha, März
Unterveranstaltung Donnerstag
Rennstrecke Losail International Circuit
Fahrer Valentino Rossi , Jorge Lorenzo , Andrea Iannone , Maverick Vinales
Artikelsorte Testbericht
Tags TEST, donnerstag, katar, losail international circuit, motogp