MotoGP-Test Sepang: Valentino Rossi lobt neuen Yamaha-Rahmen

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP-Test Sepang: Valentino Rossi lobt neuen Yamaha-Rahmen
Autor: Mario Fritzsche
31.01.2017, 15:56

Mit neuer Verkleidung mit innenliegenden Flügeln und einem neuen Rahmen kam Yamaha-Star Valentino Rossi am 2. Testtag in Sepang gut zurecht.

Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Inside-Winglet an der M1 von Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Bike von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Bike von Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing

MotoGP-Superstar Valentino Rossi und das Yamaha-Werksteam machen beim noch bis Mittwoch laufenden Sepang-Test Fortschritte. Mit der neuen M1, Jahrgang 2017, reihte sich Rossi am Dienstag mit 0,8 Sekunden Rückstand auf die Spitze (Suzuki-Neuzugang Andrea Iannone) auf Platz 4 der Zeitenliste ein. Am Montag hatte Rossi auf Platz 8 etwas mehr als eine Sekunde Rückstand auf die Tagesbestzeit von Ducati-Testfahrer Casey Stoner gehabt.

Fotos: Valentino Rossi beim Sepang-Test

"Am Vormittag verloren wir viel Zeit bis die Bedingungen besser wurden, aber am Nachmittag fuhr ich mehr als 50 Runden. Dabei haben wir wichtige Dinge getestet. Es lief alles ganz gut und mein Tempo war ordentlich. Als ich zum Schluss auf Rundenzeit fuhr, war ich Viertschnellster", berichtet Rossi und meint: "Top 5 ist in Ordnung."

Neue Verkleidung, neuer Rahmen

Eines der von Rossi angesprochenen neuen Teile ist die Verkleidung der Yamaha, die ihre Zusatzflügel für mehr Anpressdruck am Vorderrad nun innen anstatt außen in Form von Winglets trägt. Die Winglets sind in der MotoGP-Saison 2017 nicht mehr erlaubt. Mit einem Urteil über die neue Verkleidung hält sich Rossi auf Anweisung von Yamaha aber zurück, so gut es geht.

"Mir wurde gesagt, ich darf nicht über die Verkleidung sprechen. Doch sie ist wunderschön. Ich mag sie. Wir werden sie auch morgen fahren. Noch wichtiger als die Verkleidung ist aber der neue Rahmen. Der gefällt mir gut", so "The Doctor".

Als Hauptvorteil des neuen Rahmens stellt Rossi den schonenderen Umgang mit den Reifen auf Longruns heraus: "Das Motorrad lässt sich damit einfacher fahren, vor allem in der 2. Hälfte eines Rennens. Die Reifen werden weniger stark beansprucht. Morgen werden wir einen Vergleichstest mit beiden Rahmen fahren und danach entscheiden."

Nächster MotoGP Artikel
Casey Stoner: "Weiß nicht, ob ich Lorenzo viel helfen kann"

Previous article

Casey Stoner: "Weiß nicht, ob ich Lorenzo viel helfen kann"

Next article

MotoGP-Test Sepang: Attacke an Tag 3 mit Vinales an der Spitze

MotoGP-Test Sepang: Attacke an Tag 3 mit Vinales an der Spitze
Kommentare laden