MotoGP
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

MotoGP Thailand 2019: Andrea Dovizioso fährt im verkürzten FT3 die Bestzeit

geteilte inhalte
kommentare
MotoGP Thailand 2019: Andrea Dovizioso fährt im verkürzten FT3 die Bestzeit
Autor:
05.10.2019, 05:09

Auch das dritte Freie Training der MotoGP wird nach der Verzögerung durch den Starkregen verkürzt - Am Ende der Session kommen bereits Slicks zum Einsatz

Durch die starken Regenschauer in Thailand wurde auch das dritte Freie Training der MotoGP verschoben. Um 6:10 Uhr (MESZ) starteten die Fahrer der Königsklasse in die dritte Trainingseinheit des Rennwochenendes in Buriram.

Zeitenverbesserungen waren nicht möglich, doch die Trainingszeit auf nasser Strecke wurde intensiv genutzt, denn am Sonntag könnte es im Rennen ebenfalls regnen.

Andrea Dovizioso übernahm in den finalen Minuten der auf 35 Minuten verkürzten Session die erste Position (zum Ergebnis). Die Zeiten purzelten im Laufe des FT3 deutlich, da der Kurs immer trockener wurde. Am Ende kamen sogar Trockenreifen zum Einsatz. Die FT3-Bestzeit war schlussendlich aber knapp sechs Sekunden langsamer als die FT2-Bestzeit.

Honda-Pilot Marc Marquez gab zu Beginn des FT3 mit einer 1:41.835er-Zeit das Tempo vor. Der Weltmeister tastete sich wie gewohnt ohne großes Zögern an das Limit heran und hatte einige Rutscher und Schrecksekunden.

Der Kurs trocknet extrem schnell ab

Ducati-Pilot Danilo Petrucci übernahm nach einer Viertelstunde die Führung und schraubte die Bestmarke auf 1:41.570 Minuten herunter. Es hatte sich bereits an einigen Stellen eine trockene Linie gebildet. Kritisch war es in Kurve 1. Dort stand nach wie vor viel Wasser.

 

Maverick Vinales (Yamaha) umrundete den Chang International Circuit in 1:41.088 Minuten und setzte sich damit an die Spitze der Wertung. Viele Fahrer waren mit persönlichen und absoluten Sektorbestzeiten unterwegs.

Zehn Minuten vor dem Ende des FT3 setzten sich die beiden Suzuki-Werkspiloten an die Spitze setzen. Joan Mir war mit einer 1:40.879er-Runde einen Tick schneller als Teamkollege Alex Rins. Doch die Suzuki-Doppelführung wurde wenig später von Valentino Rossi (Yamaha) gebrochen, der sich mit einer 1:40.595er-Runde an die Spitze schob, aber kurz danach wieder von Rins unterboten wurde.

Regenreifen werden durch Slicks ersetzt

Die Sonne zeigte sich in den finalen Minuten des FT3 und trug dazu bei, dass der Kurs noch schneller antrocknete. Marc Marquez fuhr mit einer 1:38.864er-Runde die mit Abstand schnellste Runde der Session und war mehr als eine Sekunde schneller als seine Verfolger. Marquez war mit Regenreifen unterwegs.

 

In den finalen Minuten des FT3 montierten einige Fahrer Slicks. Franco Morbidelli (Petronas-Yamaha) war einer der Fahrer mit Trockenreifen und übernahm mit einer 1:37.074er-Runde die Spitze. Doch Ducati-Pilot Andrea Dovizioso unterbot beim finalen Versuch die Bestmarke seines Landsmanns und fuhr eine 1:36.250er-Zeit.

Dovizioso beendete das FT3 als Schnellster vor Morbidelli und Rins. Dahinter folgten Marc Marquez, Maverick Vinales, Karel Abraham (Avintia-Ducati), Cal Crutchlow (LCR-Honda), Joan Mir, Fabio Quartararo (Petronas-Yamaha) und Miguel Oliveira (Tech-3-KTM). Valentino Rossi wurde Elfter. Jorge Lorenzo (Honda) landete auf der 15. Position.

Petrucci, Crutchlow und Lorenzo im Q1

Die Reihenfolge der kombinierten Trainings änderte sich am Samstagvormittag nicht. Alle Fahrer fuhren ihre persönlich schnellsten Runden im FT2 am Freitagnachmittag. Direkt für das Q2 qualifiziert sind somit Fabio Quartararo, Maverick Vinales, Franco Morbidelli, Jack Miller (Pramac-Ducati), Valentino Rossi, Marc Marquez, Aleix Espargaro (Aprilia), Joan Mir und Alex Rins.

Im Q1 treffen unter anderem Danilo Petrucci (Ducati), Cal Crutchlow (LCR-Honda), Pol Espargaro (KTM) und Jorge Lorenzo aufeinander.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
MotoGP Thailand 2019: Marquez nach Highsider fit - Quartararo am Freitag P1

Vorheriger Artikel

MotoGP Thailand 2019: Marquez nach Highsider fit - Quartararo am Freitag P1

Nächster Artikel

MotoGP Thailand 2019: Die Qualifyings im Live-Ticker

MotoGP Thailand 2019: Die Qualifyings im Live-Ticker
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Buriram
Subevent 3. Training
Autor Sebastian Fränzschky