MotoGP
17 Juli
Event beendet
24 Juli
Event beendet
R
Brünn
07 Aug.
FT1 in
2 Tagen
R
Spielberg 1
13 Aug.
Nächster Event in
8 Tagen
R
Spielberg 2
21 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
10 Sept.
Nächster Event in
36 Tagen
R
Misano 2
18 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
25 Sept.
Nächster Event in
51 Tagen
09 Okt.
Nächster Event in
65 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächster Event in
72 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächster Event in
79 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächster Event in
93 Tagen
13 Nov.
Nächster Event in
100 Tagen
Details anzeigen:

Nach Australien-Sturz: Oliveira wird es in Malaysia probieren, aber ...

geteilte inhalte
kommentare
Nach Australien-Sturz: Oliveira wird es in Malaysia probieren, aber ...
Autor:
Co-Autor: Oriol Puigdemont
31.10.2019, 07:41

Tech-3-Pilot Miguel Oliveira hat von den Ärzten die Freigabe für das Sepang-Wochenende bekommen - Die finale Entscheidung trifft er selbst am Freitag

Miguel Oliveira hat sich infolge seines schweren Sturzes vom Samstag beim Australien-Grand-Prix inzwischen ein zweites Mal von den Ärzten durchchecken lassen. Dabei kam heraus, dass der Tech-3-Pilot das Malaysia-Wochenende in Sepang in Angriff nehmen darf. Das bedeutet aber noch nicht, dass er tatsächlich auch im Qualifying und im Rennen antreten wird.

"Die medizinischen Checks sind erledigt und ich bin fit, um morgen fahren zu können", sagt Oliveira am Donnerstag in Sepang. "Doch wie stark mich die Verletzungen noch einschränken, werde ich erst sagen können, wenn ich auf dem Bike sitze. Deshalb muss ich zunächst ein paar Runden oder sogar das erste Training komplett abwarten, bevor wir eine abschließende Entscheidung treffen."

Bei seinem Sturz im vierten Freien Training auf Phillip Island hatte sich Oliveira am Samstag an den Händen verletzt. Außerdem schlug er sich seine seit dem Silverstone-Wochenende verletzte Schulter erneut an. Die nun absolvierte Nachkontrolle beschreibt der Tech-3-Pilot rückblickend als "Belastungstest", schränkt aber ein: "Die Hand des Arztes zu greifen ist natürlich etwas anderes als dieses Motorrad zu fahren."

"Bei 100 Prozent bin ich definitiv nicht", stellt Oliveira klar und sieht das größte Risiko eines möglichen Renneinsatzes an diesem Wochenende darin, "dass ich erneut stürze und die Verletzungen damit schlimmer werden. Genau das ist mir mit meiner Schulter passiert".

Avintia-Pilot Tito Rabat lässt das Malaysia-Wochenende aus

Avintia-Pilot Tito Rabat lässt das Malaysia-Wochenende aus

Foto: Gold and Goose / Motorsport Images

Während Oliveira über seine weitere Teilnahme an diesem Wochenende erst am Freitag entscheiden will, steht für einen seiner Fahrerkollegen diese Entscheidung bereits fest. Tito Rabat nämlich wird nach dem Japan-Grand-Prix auch den Malaysia-Grand-Prix auslassen.

In Motegi hatte sich Rabat bei einem Sturz im dritten Freien Training am Handgelenk verletzt und das Wochenende vorzeitig abgebrochen. Auf Phillip Island fuhr er unter Schmerzen. In Sepang aber verzichtet der Avintia-Pilot nun im Sinne der Genesung.

Mit Bildmaterial von LAT.

Tech-3-KTM: Traum von Binder geplatzt, Lecuona der richtige Ersatz

Vorheriger Artikel

Tech-3-KTM: Traum von Binder geplatzt, Lecuona der richtige Ersatz

Nächster Artikel

Danilo Petrucci nach Highsider verängstigt: "Konnte nicht laufen"

Danilo Petrucci nach Highsider verängstigt: "Konnte nicht laufen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Sepang
Autor Mario Fritzsche