Nase gebrochen: Jonas Folger kollidiert bei Moto2-Test mit Vogel

Pech für Jonas Folger: Der 25-Jährige kollidierte bei einer Moto2-Testfahrt für Kalex in Jerez am Dienstag mit einem Vogel und brach sich dabei die Nase

Nase gebrochen: Jonas Folger kollidiert bei Moto2-Test mit Vogel

Jonas Folger hatte am Dienstag in Jerez eine schmerzhafte Begegnung mit einem Vogel. Bei einem Moto2-Test für Kalex kollidierte der ehemalige MotoGP-Pilot bei fast 250 km/h mit dem Tier. Nach dem Zwischenfall veröffentlichte Folger in den sozialen Medien ein Bild, das ihn mit einem großen Pflaster auf der Nase und Prellungen im Gesicht zeigt.

Das Bild kommentierte er mit den Worten: "Wenn Du bei 245 km/h einen Vogel triffst." Außerdem verwendete er den Hashtag #brokennose - also gebrochene Nase. Wenige Stunden vor dem Zwischenfall schrieb Folger auf Instagram noch: "Nur ich, mein Bike und eine Rennstrecke für die nächsten beiden Tage." Doch daraus wurde nichts.

 

Folger nimmt den Zwischenfall allerdings mit Humor. Am Mittwoch postete er ein weiteres Bild, das ihn beim Halten einer Boxentafel zeigt. Sein Kommentar dazu mit einem Augenzwinkern: "Mein neuer Job für heute." Beim MotoGP-Nachsaisontest in Valencia soll Folger Mitte November erstmals die Yamaha M1 testen - dann hoffentlich ohne tierischen Zwischenfall.

geteilte inhalte
kommentare
Motor explodiert: Umherfliegendes Metallteil bricht Bendsneyder das Bein
Vorheriger Artikel

Motor explodiert: Umherfliegendes Metallteil bricht Bendsneyder das Bein

Nächster Artikel

Moto2 in Australien: Brad Binder siegt im Fotofinish vor Joan Mir

Moto2 in Australien: Brad Binder siegt im Fotofinish vor Joan Mir
Kommentare laden