Petrucci träumt davon, Marquez zu schlagen

geteilte inhalte
kommentare
Petrucci träumt davon, Marquez zu schlagen
Autor: André Wiegold
13.01.2018, 10:17

Die MotoGP-Saison 2018 wirft ihre Schatten voraus, weshalb Danilo Petrucci einen Blick auf seine Konkurrenz wirft – Sein großer Traum ist es, vor Marquez zu landen

Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing
Danilo Petrucci, Pramac Racing

Am 16. März starten die MotoGP-Piloten in Losail in die neue Saison. Danilo Petrucci blickt auf die Konkurrenz und bewertet die Stärken der verschiedenen Titelanwärter. Für den Italiener ist Marc Marquez auch in der Saison 2018 der Favorit auf den Titel. Da Petrucci davon ausgeht, noch lange gegen Marquez antreten zu dürfen, sei sein Traum, den Spanier zu besiegen.

"Weil Marc und ich vom Alter her sehr nah beieinander liegen, würde ich mich freuen, wenn ich ihn schlagen würde", sagt Petrucci gegenüber 'Radio 24'. "Er wird mich sicher in meiner ganzen Karriere vor Problemen stellen. Valentino (Rossi; Anm. d. Red.) wird hingegen bald aufhören." Petrucci freue sich, ein Teil der Rossi-Generation gewesen zu sein, wolle sich aber darauf fokussieren, Marquez besiegen zu können.

Außerdem bewertet Petrucci seine Konkurrenten: "Im vergangenen Jahr schien Maverick Vinales in den Tests und den ersten drei Rennen unschlagbar zu sein. Eigentlich verraten die Testfahrten nicht viel. Rossis Yamaha und Vinales sind aber ein starkes Paar." Marquez sei vor allem wegen seiner mentalen Stärke so erfolgreich. Er habe "keine Angst, sich zu verletzen oder zu fallen", erklärt Petrucci.

Der Spanier würde selbst dann, wenn es nicht nötig ist, an die Grenzen gehen. "Das hat mich beeindruckt", so Petrucci. "Auch wenn (Andrea; Anm. d. Red.) Dovizioso da war, Marquez hat ihn immer bekämpft, selbst als er es gar nicht musste." Daher ist Marquez für Petrucci der Favorit in der kommenden MotoGP-Saison. Fahrer wie Dovizioso, Vinales, Rossi, Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo dürfe man aber niemals abschreiben.

Bildergalerie: Danilo Petrucci in Misano 2017

Petrucci selbst landete in der vergangenen Saison auf Platz 8 der Gesamtwertung, direkt hinter Lorenzo und Johann Zarco. Dreimal landete der Italiener auf dem Podium. Seine zweiten Plätze in den Niederlanden und Italien markierten seine besten Saisonresultate. Das dritte Podium holte er in Japan, wo er auf Rang drei landete.

 

Nächster MotoGP Artikel
MotoGP-Teampräsentationen: Ducati macht den Anfang

Previous article

MotoGP-Teampräsentationen: Ducati macht den Anfang

Next article

Danilo Petrucci: Erfolge sind wichtiger als Geld

Danilo Petrucci: Erfolge sind wichtiger als Geld

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Marc Marquez Shop Now , Danilo Petrucci
Autor André Wiegold
Artikelsorte News