MotoGP
02 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
09 Aug.
-
11 Aug.
Event beendet
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
1. Training in
1 Tag
04 Okt.
-
06 Okt.
1. Training in
15 Tagen
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training in
29 Tagen
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
36 Tagen
01 Nov.
-
03 Nov.
1. Training in
43 Tagen
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
57 Tagen
Details anzeigen:

Phil Read: Die MotoGP ist wie eine „spanische Mafia“

geteilte inhalte
kommentare
Phil Read: Die MotoGP ist wie eine „spanische Mafia“
Autor:
17.01.2016, 17:43

Motorradlegende Phil Read erhebt eine schwere Anklage gegen die MotoGP-Organisatoren. Die Dorna hätte sich in der Affäre um Valentino Rossi und Marc Marquez letztes Jahr verhalten wie eine „spanische Mafia“.

Phil Read
Jorge Lorenzo und Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, mit Marc Marquez, Repsol Honda Team
Marc Marquez, Repsol Honda Team, und Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Wayne Gardner
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, mit 1. und Weltmeister Jorge Lorenzo, Yamaha Factory Racing

Rossi warf Marquez letztes Jahr vor, er würde versuchen, die WM-Entscheidung zugunsten von Lorenzo zu beeinflussen. In Sepang eskalierte der Streit zwischen den Beiden, als der Italiener und der Spanier sich im Rennen berührten. Marquez stürzte daraufhin, Rossi fuhr weiter.

Die Stewards fanden, dass Rossi für den Zwischenfall verantwortlich war und brummten ihm drei Strafpunkte auf. In Valencia musste er vom Ende des Feldes starten, wodurch er die Meisterschaft an seinen Yamaha-Teammkollegen Jorge Lorenzo verlor.

Der zweimalige 500cc-Champion Phil Read findet, dass diese Episode symptomatisch dafür sei, wie die Dorna Spanier gegenüber anderen Fahrern vorzieht.

„Es war total unfair, Valentino beim Grand Prix von Malaysia zu bestrafen und ihn in Valencia ans Ende des Starterfeldes zu versetzen“, sagte Read am Sonntag bei der Autosport International Show.

„In meinen Augen war der Unfall Marquez’ Schuld. Er hat sich an Valentino angelehnt.“

„Die MotoGP wird von einer spanischen Gruppe [Dorna] geleitet und ich habe das Gefühl, sie wird wie eine spanische Mafia. Sie bevorzugen spanische Fahrer und behandeln die Nicht-Spanier unfair.“

Wayne Gardner stimmte Read zu. Er findet ebenfalls, dass Marquez selbst Schuld an dem Unfall hatte und die Strafe für Rossi ungerechtfertigt gewesen sei.

„Die ganze Situation wurde dadurch verschlimmert, dass Marquez versuchte, Rossi aufzuhalten, damit Lorenzo davonfahren konnte und dann stürzte er eben.“

„Rossi hat ihn nicht mit dem Knie weggestoßen. Er wurde abgedrängt, weil er sich [an Rossi] angelehnt hat.“

„Rossi dann im entscheidenden Rennen ans Ende des Feldes zu versetzen, nachdem er das ganze Jahr um die Meisterschaft gekämpft hat, war etwas unfair.“

Nächster Artikel
MotoGP verlängert Vertrag mit Brno bis 2020

Vorheriger Artikel

MotoGP verlängert Vertrag mit Brno bis 2020

Nächster Artikel

Fotostrecke: Alle MotoGP-Bikes von Yamaha seit 2005

Fotostrecke: Alle MotoGP-Bikes von Yamaha seit 2005
Kommentare laden