Pol Espargaro bestätigt Wechsel zu MotoGP-Neueinsteiger KTM

Der Spanier Pol Espargaro vollzieht für die MotoGP-Saisons 2017 und 2018 den Wechsel vom Yamaha-Satellitenteam Tech 3 zum KTM-Werksteam und freut sich auf "irre viel Arbeit".

Dass Pol Espargaro seinen bisherigen Arbeitgeber Yamaha zum Ende der laufenden MotoGP-Saison verlassen wird, hatte der japanische Hersteller am Morgen bekanntgegeben. Nun steht, wie erwartet, auch die neue Arbeitsadresse für den 24-jährigen Spanier fest: Es ist das Werksteam von KTM, das zur Saison 2017 in die Königsklasse des Zweiradsports einsteigt.

Bis zum Saisonende wird Pol Espargaro noch für das Yamaha-Satellitenteam Tech 3 in den Lenker greifen. Bei KTM trifft er in der kommenden Saison auf einen guten Bekannten: seinen aktuellen Tech-3-Teamkollegen Bradley Smith. Der Brite wurde bereits am Rande des Saisonauftakts in Katar als erster KTM-Werkspilot für die Jahre 2017 und 2018 verkündet. Nun hat auch Espargaro einen Zweijahresvertrag erhalten.

"Ich werde für die kommenden zwei Jahre bei KTM unterschreiben und gemeinsam mit diesem Team in ein neues Abenteuer starten: neues Team, neues Motorrad", so Espargaro auf der Donnerstags-Pressekonferenz zum Grand Prix von Katalonien in Barcelona.

Vorfreude auf "irre viel Arbeit"

Weil die Saison 2017 für KTM die erste in der MotoGP-WM markiert, stellt sich Espargaro schon jetzt auf einen Haufen Arbeit ein: "Es wird irre viel zu tun geben, aber ich bin bereit. Wir haben uns auf zwei Jahre geeinigt."

In diesem Zusammenhang dankt der Moto2-Champion von 2013 seinem Noch-Arbeitgeber Yamaha für die erhaltene Gelegenheit, dass er zur Saison 2014 in die MotoGP-Klasse aufsteigen durfte. "Ich möchte Yamaha, Herve (Tech-3-Teamchef Herve Poncharal) und Lin (Yamaha-Rennleiter Lin Jarvis; Anm. d. Red.) danken für die Chance, mich in der MotoGP-WM zu entwickeln und meinen Traum wahr werden zu lassen", so Espargaro, dessen bislang beste Gesamtplatzierung Rang sechs in seiner Rookie-Saison 2014 war. Als bislang bestes Einzelergebnis schlagen für den Spanier sechs fünfte Plätze zu Buche.

Fotos: Pol Espargaro in der MotoGP-Saison 2016

Neben KTM war auch das Ducati-Kundenteam Avintia an einer Verpflichtung des jüngeren Espargaro-Bruders interessiert, wie dieser bestätigt. "Ich möchte mich bei Ducati und Avintia für das Interesse bedanken, aber ich konnte diesen Weg nicht einschlagen. Jetzt freue ich mich auf das Abenteuer mit KTM und darauf, die aktuelle Saison gut zu Ende zu bringen", so Pol Espargaro.

Nach Jorge Lorenzo, Maverick Vinales und Andrea Iannone ist Pol Espargaro nun der vierte Fahrer aus dem aktuellen MotoGP-Starterfeld, der zu kommenden Saison den Arbeitgeber wechselt. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber Tech 3 steht bislang nur ein Fahrer für 2017 fest: Jonas Folger vollzieht den Aufstieg aus der Moto2-Klasse und wird im Team von Herve Poncharal seine MotoGP-Rookie-Saison absolvieren.

Als Favoriten für die zweite Tech-3-Yamaha gelten der amtierende Moto2-Champion Johann Zarco und der aktuelle Moto2-Tabellenführer Alex Rins, wobei Rins auch bei Suzuki als Teamkollege für Andrea Iannone im Gespräch ist. Die Zukunft von Pol Espargaros älterem Bruder Aleix Espargaro ist offen.

Das aktuelle Starterfeld für die MotoGP-Saison 2017:

TeamFahrer
Yamaha

 Valentino Rossi

 Maverick Vinales

Honda

 Marc Marquez

 Dani Pedrosa

Ducati

 Jorge Lorenzo

 Andrea Dovizioso

Suzuki

 Andrea Iannone

TBA 

Aprilia

 Sam Lowes

TBA

KTM

 Bradley Smith

 Pol Espargaro

Tech 3 Yamaha

 Jonas Folger

TBA

LCR Honda TBA
Marc VDS Honda TBA
Pramac Ducati TBA
Avintia Ducati TBA
Aspar Ducati TBA
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Pol Espargaro
Teams Red Bull KTM Factory Racing
Artikelsorte News