Pol Espargaro über Pedrosa: "Er kann uns viele Infos über Honda liefern"

geteilte inhalte
kommentare
Pol Espargaro über Pedrosa:
Autor: Maria Reyer
Co-Autor: Oriol Puigdemont
14.12.2018, 08:11

Pol Espargaro fiebert dem ersten KTM-Test von Dani Pedrosa entgegen, der kommende Woche in Jerez stattfinden wird - Honda-Infos für Entwicklung nützlich

Dani Pedrosa wird noch vor Weihnachten einen ersten Eindruck von der KTM RC16 bekommen. Zunächst wurde gemutmaßt, dass der Spanier erst im kommenden Jahr auf dem österreichischen Bike Platz nehmen wird. Doch nun steht fest, dass der langjährige Honda-Pilot bereits in der kommenden Woche zwei Tage lang in Jerez testen wird. Werkspilot Pol Espargaro ist gespannt auf die ersten Eindrücke des Spaniers. Er hofft, dass Pedrosas Wissen über die Honda KTM weiterbringen wird.

Espargaro wird auch 2019 im KTM-Team bleiben, während Johann Zarco Bradley Smith ersetzt. Er hat das Projekt in den vergangenen beiden Jahren mitaufgebaut. Daher ist der Test von Pedrosa für ihn so etwas wie eine Beurteilung seiner Arbeit. "Ich kann es kaum erwarten, sein Feedback zu hören", meint Espargaro gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

"Der erste Eindruck ist der wichtigste", ist der Valencia-Dritte überzeugt. "Schließlich wurde dieses Bike gemeinsam mit mir und meinem Teamkollegen vom Testteam und den Ingenieuren gebaut. Das ist wie eine Prüfung. Sollte Dani meinen, dass Bike ist ein Eisenstück, werde ich mich nicht angegriffen fühlen, weil das Teil des Lernprozesses ist", hält der 27-Jährige fest.

Er selbst wird den Test allerdings nicht in Jerez vor Ort mitverfolgen, da er mit seiner Frau die Flitterwochen genießen wird. Dennoch ist Espargaro klar, was der dreifache Weltmeister mitbringt. Immerhin verbrachte Pedrosa allein 13 Jahre als offizieller Honda-Fahrer. "Dani kann ein wunderbares Set-up zusammenstellen, allerdings ist das etwas schwierig, denn er hat einen sehr einzigartigen Fahrstil. Er kann uns hingegen sehr viele Informationen über Honda liefern, um unser Bike zu verbessern."

"Dani ist einer der besten Fahrer was das Abstimmen betrifft, jedoch wird er KTM mehr bringen, indem er weiß, wie die Honda funktioniert", glaubt Espargaro. Die Fortschritte der RC16 seien jedenfalls schwierig einzuschätzen, da sich jeder verbessert habe. Mit seinem Podium im Regen von Valencia, hat der Spanier dennoch für ein Ausrufezeichen gesorgt. "Wir sind reifer geworden, da wir viele Rennen unter 20 Sekunden Rückstand auf den Sieger beenden konnten. Das Bike ist sicherlich besser."

Weitere Artikel zu Dani Pedrosa:

Nächster Artikel
Kommentare laden