Rossi bei Brno-MotoGP-Test um 18 Tausendstel vor Marquez

Valentino Rossi war beim Test in Brno am Montag der Schnellste und landete knapp vor Marc Marquez.

Rossi bei Brno-MotoGP-Test um 18 Tausendstel vor Marquez
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, mit neuer Verkleidung
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing
Maverick Viñales, Yamaha Factory Racing, mit neuer Verkleidung
Valentino Rossi, Yamaha Factory Racing, mit neuer Verkleidung
Jorge Lorenzo, Ducati Team
Vergleich: Neue und alte Verkleidung an den Bikes von Andrea Dovizioso, Ducati Team
Andrea Dovizioso, Ducati Team, mit neuer Verkleidung

Rossi kam auf eine 1:55,162 und war damit am Ende – eine Minute vor Ende des Tests – um 0,018 Sekunden schneller als Marquez.

Ergebnis: MotoGP-Test 2017 in Brno

Im Yamaha-Team wurde eine neue Verkleidung getestet – mit der beide Fahrer, auch Maverick Vinales, zurechtkamen. Rossi landete auf eins vor Marquez, Vinales auf drei direkt dahinter.

Die meiste Zeit des Tages hatte Vinales die Spitzenposition inne gehabt, doch der 22-Jährige rutschte am Ende auf Platz drei ab.

Jorge Lorenzo fuhr zu Rang vier, sein Ducati-Werksteam-Kollege Andrea Dovizioso kam nicht über Platz elf hinaus. Der Italiener probierte nun erstmals auch die Verkleidung, die Lorenzo schon am Wochenende eingesetzt hatte.

Tech 3 Yamaha-Pilot Johann Zarco landete auf fünf, gefolgt von Cal Crutchlow (LCR Honda), der weite Strecken des Tages auf Platz 2 hinter Vinales rangiert hatte. Crutchlow war allerdings mit einer Rückenverletzung unterwegs und strich daher Mittags schon die Segel.

Dani Pedrosa landete auf sieben und schlug damit den Deutschen Jonas Folger um nur 35 Tausendstelsekunden.

Andrea Iannone war auf neun der schnellste Suzuki-Pilot. Er stürzte am Vormittag, erst am Nachmittag kam ein Sprung nach vorn. Die Teamkollegen Alex Rins und Takuya Tsuda landeten auf 14 und 18.

Die Top-Ten wurden von Aleix Espargaro und Aprilia abgerundet.

Das KTM-Duo aus Pol Espargaro und Bradley Smith landete auf den Rängen 15 und 16.

Die Ducati Satelliten-Teams Pramac, Aspar und Avintia waren bei diesem Test nicht dabei.

geteilte inhalte
kommentare
Analyse: Die Boxenstopp-Desaster von Brno – Marquez, Folger, Lorenzo & Rossi

Vorheriger Artikel

Analyse: Die Boxenstopp-Desaster von Brno – Marquez, Folger, Lorenzo & Rossi

Nächster Artikel

MotoGP-Test 2017 in Brno: Ergebnis

MotoGP-Test 2017 in Brno: Ergebnis
Kommentare laden