Scott Redding strippt nach letztem MotoGP-Rennen

geteilte inhalte
kommentare
Scott Redding strippt nach letztem MotoGP-Rennen
Autor: Gerald Dirnbeck
19.11.2018, 11:52

Nach der Regenschlacht in Valencia zeigt Scott Redding in der Auslaufrunde einen Striptease aus seiner Lederkombi – Die besten Fotos von seiner "besonderen" Aktion!

Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini
Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini

MotoGP-Fans wissen, dass Scott Redding ein unterhaltsamer Typ ist. Wer seinen Social-Media-Kanälen folgt, dem ist bekannt, dass der Brite für jeden Spaß zu haben ist. Vor allem seit er weiß, dass er keine Zukunft in der Königsklasse hat, nimmt sich Redding keinen Blatt mehr vor den Mund. Der 25-Jährige spricht offen seine Gedanken aus und sorgt mit diversen Aktionen für allerlei Unterhaltung. 

Weiterlesen:

Beim Saisonfinale in Valencia zog Redding die Blicke mit einer besonderen Aktion auf sich. In der Auslaufzone blieb er vor einer Tribüne stehen und legte einen Striptease bis zur Unterhose hin. "Das wollte ich schon immer einmal machen", sagt Redding zu seiner Aktion. "Wen kümmert es, ob es kalt und nass ist!" Halbnackt ließ er sich von den Fans feiern, die wahrscheinlich auch nicht damit gerechnet haben. 

Weiterlesen:

Valencia war das 90. und letzte MotoGP-Rennen für Redding. Seit 2014 war er in der Königsklasse am Start. Zweimal stand er als Dritter auf dem Podium (Misano 2015, Assen 2016). 2013 wurde der Brite Vizeweltmeister der Moto2-Klasse. Geschichte schrieb Redding 2008, als er das 125er-Rennen in Donington gewann. Damit war er der jüngste Grand-Prix-Sieger der Geschichte. Diesen Rekord verlor er allerdings am vergangenen Wochenende an Can Öncü.

Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini

Scott Redding, Aprilia Racing Team Gresini

Foto: Gold and Goose / LAT Images

Insgesamt feierte Redding in 189 Rennen vier Grand-Prix-Siege. Er stand insgesamt 18 Mal auf dem Podest, hatte drei Pole-Positions und fünf schnellste Rennrunden. 2019 führt ihn der Weg in seine Heimat. Er wird in der Britischen Superbike-Meisterschaft mit einer neuen V4-Ducati für Paul-Bird-Motorsport an den Start gehen. 

 
Nächster Artikel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Valencia GP
Subevent Rennen
Fahrer Scott Redding
Teams Aprilia Racing Team Gresini
Autor Gerald Dirnbeck