Sebastian Vettel: „Valentino Rossi hat das absolut Richtige getan“

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel äußert sich zum MotoGP-Zwischenfall um Valentino Rossi und Marc Marquez.

Rossi und Marquez hatten sich beim Grand Prix von Malaysia ein packendes Duell geliefert, als es zu einer Berührung der beiden Kontrahenten kam und Marquez stürzte.

Die Rennleitung sah in Rossi den Unfallverursacher und unterstellte ihm Absicht, WM-Spitzenreiter Rossi hingegen fühlte sich von Marquez gegängelt und unfair attackiert.

Inmitten von reichlich Kritik an Rossi ergreift der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel nun Partei für den MotoGP-Superstar und meint: „Rossi hat das absolut Richtige getan.“

Allerdings hat Rossi sich durch die umstrittene Aktion eine Strafe eingehandelt, die ihn beim Saisonfinale in Valencia zum Start aus der letzten Reihe zwingt. Deshalb dachte Rossi sogar darüber nach, in Valencia gar nicht anzutreten.

Sein Yamaha-Teamkollege und einziger Titelrivale Jorge Lorenzo hat damit gute Chancen auf den WM-Gewinn. Denn er liegt vor dem letzten Rennen des Jahres nur sieben Punkte hinter Rossi zurück.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP , Formel 1
Fahrer Valentino Rossi , Sebastian Vettel
Artikelsorte News