Sportministerium gibt Entwarnung: Thailand-GP wird durchgeführt

Das MotoGP-Event in Thailand findet statt: Laut den verantwortlichen Behörden sind die durch das Corona-Virus entstandenen Gefahren keine Bedrohung

Sportministerium gibt Entwarnung: Thailand-GP wird durchgeführt

Das Sportministerium von Thailand hat bestätigt, dass der Grand Prix in Buriram wie geplant stattfinden kann. Nach dem Ausbrechen des Corona-Virus sorgten sich die Verantwortlichen der MotoGP um die Sicherheit der Fahrer und Teams. Diese Bedenken sind laut den Behörden in Thailand unbegründet.

Laut dem thailändischen Sportministerium besteht keine ernste Gefahr, da infizierte Personen unter Quarantäne sind. Zudem ist man in Thailand stolz darauf, die höchste Rate an geheilten Patienten zu haben.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren rutschte der Thailand-Grand-Prix im 2020er-Kalender nach vorne und ist das zweite Event des Jahres. Zwei Wochen nach dem Saisonauftakt in Katar wird in Buriram gefahren, bevor es in Austin weitergeht (zum Kalender MotoGP).

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Offiziell: MotoGP-Weltmeister Marc Marquez verlängert bei Honda bis 2024!

Vorheriger Artikel

Offiziell: MotoGP-Weltmeister Marc Marquez verlängert bei Honda bis 2024!

Nächster Artikel

Neuer MotoGP-Vertrag mit Valencia: In fünf Jahren aber nur drei Rennen

Neuer MotoGP-Vertrag mit Valencia: In fünf Jahren aber nur drei Rennen
Kommentare laden