Suzuki will in der MotoGP-Saison 2017 "regelmäßig um Rennsiege kämpfen"

Suzuki-MotoGP-Chef Davide Brivio will mit seinem Team in der kommenden MotoGP-Saison regelmäßig mit der Spitze mithalten und um Rennsiege kämpfen.

Während es im vergangenen Jahr das Ziel war, zur Konkurrenz aufzuschließen, will Suzuki nach dem Durchbruch im Jahr 2016 nun an der Spitze angreifen.

"Wir haben nie gesagt: 'Wir wollen in 3,5 oder sonst wie vielen Jahren gewinnen'", sagte Brivio gegenüber dem Motorsport.com-Schwesterunternehmen Autosport. "Wir wollen natürlich so schnell wie möglich ein Titelkandidat werden."

"Unser Ziel war es, die Lücke zu Yamaha und Honda zu schließen. Das haben wir geschafft. Wir haben sogar ein Rennen gewonnen und sind auf dem Podium gelandet."

"Wir in die Rennen gegangen, um an der Spitze mitzumischen. Nun müssen wir einen Schritt weitergehen und regelmäßig um den Sieg kämpfen."

Bildergalerie: Suzuki-Pilot Andrea Iannone testet in Jerez

Dies sei eine schwierige Aufgabe, fügte der Suzuki-MotoGP-Chef hinzu. Trotzdem sei dieser Schritt, vor allem aufgrund der guten Ergebnisse im Jahr 2016, der nächste, den das Team gehen muss. 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Teams Team Suzuki MotoGP , Yamaha Factory Racing , Repsol Honda Team
Artikelsorte News
Tags motogp, rennsiege, suzuki